Featured Slider

Bienchen Blondies mit weißer Schokolade und Macadamia Nüssen

Bienchen Blondies mit weißer Schokolade und Macadamia Nüssen

[Dieser Beitrag enthält Werbung für Degustabox]

Wenn nach vielen langen Tagen, Wochen oder sogar Monaten endlich wieder die warmen Sonnenstrahlen meine Haut wärmen, dann hat man eigentlich keine Sorgen mehr, oder? Ich vermute, dass sich momentan alle über ganz viel Sonne freuen und auch endlich wieder Zeit ist für leichte und sommerliche Gerichte. HA! Heute nicht! :)

Tatsächlich gibt es heute süße Bienchen Blondies mit weißer Schokolade und Macadamia Nüssen. Bei den hellen Brownies kann auf keinen Fall von leicht die Rede sein. Um diese schmackhafte Leckerei ein wenig tarnen zu können, sitzen jedoch fröhliche kleine Bienchen oben drauf. Die lenken nicht nur etwas von dieser Kalorienbombe ab, sondern harmonieren wunderbar mit dem süßen Kuchen.

Bienchen Blondies mit weißer Schokolade und Macadamia Nüssen

Ich muss euch übrigens sagen, dass diese Brownies mit weißer Schokolade super saftig, chewy und fudgy sind. Ein besseres deutsches Wort fällt mir da einfach nicht ein, aber ihr wurdet gewarnt! :)

Meine andere nicht unbedingt bessere :) Hälfte, nennen wir ihn einfach mal Herr Maus, kann das Wort Blondie übrigens gar nicht leiden. Ich eigentlich auch nicht, aber ein Brownie ist es ja nun wirklich nicht. Und heller Brownie, Brownie mit weißer Schokolade klingt auch irgendwie umständlich. Was meint ihr, was wäre der ideale Name?

Bienchen Blondies mit weißer Schokolade und Macadamia Nüssen

Und während ihr hoffentlich die besten Namen zusammen überlegt, habe ich hier einfach das Rezept für diese Bienchen Blondies mit weißer Schokolade und Macadamia Nüssen für euch:

350g weiße Schokolade, 110g Butter, 110g Zucker, 100g Mehl, 1 Tl Backpulver, 50g Macadamia Nüsse, 1 Dose Aprikosenhälften (ca. 240g), ein paar Mandelblättchen, etwas Schokoladenglasur

(1) Zuerst 300g der weißen Schokolade in kleine Stücke brechen und mit Butter in einem Topf langsam schmelzen lassen, dabei gut umrühren, damit die Schokolade nicht anbrennt. Anschließend Zucker hinzugeben und gut verrühren. Der Zucker sollte sich ebenfalls etwas lösen.

(2) Die weiße Schokoladen-Mischung abkühlen lassen. Währenddessen Mehl mit Backpulver vermischen. Eine Backform mit Backpapier auslegen. Die restliche weiße Schokolade in kleine Stücke zusammen mit den Macadamia Nüssen hacken.

(3) Sobald die Schokoladenmasse abgekühlt ist ein Ei nach dem anderen in die Schokolade hineinrühren für mindestens eine Minute. Den Backofen auf 180° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

(4) Sobald alle Eier eingerührt wurden, gehackte Schokolade und Nüsse hinzugeben und ebenfalls verrühren. Nun das Mehl dazu sieben und kurz vermischen, sodass das es gerade so untergerührt ist.

(5) Den Teig in die Form füllen und für 45 min backen. Nach 30 min ein Stück Alufolie über die Form legen, damit die Blondies nicht zu dunkel werden.

(6) Während die Blondies im Ofen sind, die Aprikosenhälften abtropfen lassen, mit etwas Küchenpapier abtupfen und auf eine Unterlage legen. Die Schokoladenglasur schmelzen und dünne Streifen auf die Aprikosenhälften ziehen. Im Kühlschrank kurz fest werden lassen.

(7) Für die Bienenflügel die Aprikosen mit einem scharfen Messer einschneiden und jeweils zwei Mandelblättchen hineinstecken. Wer mag kann die Bienchen mit ein paar Augen aus Zucker oder auch mit der Schokoladenglasur versehen.

(8) Die Brownies mit einem Holzstäbchen kontrollieren bevor sie aus dem Ofen kommen. Nach dem sie etwas abgekühlt sind in Stücke schneiden und die Aprikosen-Bienen darauf verteilen.

Märzbox Degustabox | Bienchen Blondies mit weißer Schokolade und Macadamia Nüssen

Die Aprikosen aus der Dose haben die perfekte Größe für die Bienchen. Pfirsich-Hälften wären da etwas zu groß gewesen. Die Aprikosen von Libby's hatte ich aus der Degustabox*. Mein absoluter Favorit war der Smoothie mit Chia von FÜR, ich liebe die Konsistenz! Ansonsten gab es wieder etwas Bier, diesmal von BECK'S, viel Risotto von Riso Gallo oder Gartengemüse-Aufstriche von Alnatura. Die Box war diesmal nicht so sehr mit neuen oder unbekannten Produkten bestückt, aber auch keine schlechte Auswahl an Produkten.


*Die Degustabox bekomme ich monatlich zur Verfügung gestellt. Dabei beinhaltet die Box für Blogger, das ein oder andere Produkt zusätzlich zur regulären Box. Meine kleine persönliche Challenge ist etwas Leckeres für euch daraus zu zubereiten. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst!

Kartoffelnester mit bunter Füllung

Kartoffelnester mit bunter Füllung

Einer meiner liebsten Traditionen an Ostern ist aktuell eindeutig der Osterbrunch. Alle kommen zusammen, es werden überaus leckere Häppchen, Quiche, süßen Stückchen und Co. mitgebracht und man genießt den frühen Mittag mit all seinen Liebsten und leckerem Essen. Herrlich!

Kartoffelnester mit bunter Füllung

Letztes Jahr waren vor allem die Karottenwaffeln und die schicken Rhabarber Tartelettes der Renner. Und heute gibt es ganz frisch für die Blogaktion Lecker für jeden Tag herzhafte Kartoffelnester mit bunter Füllung. Ich würde fast schon behaupten, dass ihr fast alle Zutaten daheim habt und schon gleich für morgen loslegen könntet.

Kartoffelnester mit bunter Füllung

Für die Kartoffelnester mit bunter Füllung braucht ihr:

500g Kartoffeln, 200g geriebenen Käse, 70g Brokkoli, eine kleine Paprika (ca. 60g), 2 Scheiben Kochschinken, 4 Eier, 150g Schmand, Salz, Pfeffer, halben kleinen Bund Schnittlauch

(1) Die Kartoffeln schälen, fein raspeln und mit der Hand die Feuchtigkeit gut auspressen. Die trockenen Kartoffelraspeln mit 130g geriebenen Käse mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

(2) Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen oder Backpapier gut auslegen.

(3) Je einen gehäuften Esslöffel der Kartoffelmasse in die Mulde geben und an den Rand und Boden drücken der Form drücken, sodass ein Nest entsteht.

(4) Die Nester für 15 min backen. Währenddessen Brokkoli in kleine Röschen schneiden und kurz blanchieren. Paprika und den Kochschinken in kleine Würfel schneiden.

(5) Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und ca. 3/4 davon mit den Eiern und dem Schmand verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

(6) Sobald die Kartoffelnester vorgebacken sind aus dem Ofen holen und den Ofen auf 180 °C herunterschalten.

(7) Die Nester mit ca. 2 El Eiermasse füllen, anschließend Brokkoli, Paprika und Schinkenstücke mit hineingeben und bei Bedarf mit etwas mehr Eiermasse auffüllen. Zum Schluss den restlichen Käse auf den Nestern verteilen und für weitere 20-25 min in den Ofen geben, bis der Käse goldbraun ist. Beim Servieren die restlichen Schnittlauchröllchen auf den Nestern verteilen.

Kartoffelnester mit bunter Füllung

Tipps & Anmerkungen

Die Kartoffelnester lassen sich auch vegetarisch ohne Schinken zu zubereiten oder auch andere Gemüsesorten passen super dazu.

Ein Mix aus Kartoffel- und Karottenraspel oder Kartoffel- und Süßkartoffelraspeln bringt noch ein wenig mehr Farbe und Geschmack in die Nester.

Und da es bei einem Osterfrühstück bzw. Osterbrunch nie zu viele Sachen haben kann, gibt es hier noch ganz viel mehr an Inspiration und tollen Rezepten der anderen Teilnehmer, aber schaut selbst:

Osterfrühstück | Lecker für jeden Tag | Kartoffelnester mit bunter Füllung

Silke Collein von andersbacken.de: ‎Dinkel-Schaf
Stephie von kohlenpottgourmet: ‎Tortilla aus dem Backofen
Tina von Küchenmomente: Golden hot cross buns
Gülsah von Sommermadame: Osterplätzchen
Marie-Louise von Küchenliebelei: Bärlauchbrot und Eiersalat
Elsa von Einfach Elsa: Süße Osterbrötchen mit Mandelmus
Isabella von Lebkuchennest: Briochezopf mit Schokostückchen
Ina von BackIna: Grundrezept für Rührteig-Waffeln
Ina von Applethree: Vegane Cashew-Mohn-Pancakes
Izabella von Haus und Beet: Salzige Butterstangerl für Groß und Klein
Susan von Labsalliebe: Khanfaroush - Persische Safran-Kardamom-Pancakes
Silke von Blackforestkitchen: Drei Osterbrunch-Ideen
Jessi von Jessis SchlemmerKitchen: Nuss-Hörnchen
Hannah von Schokoladenpfeffer: Gebackenes Carrot Cake Porridge
Anastasia von Papilio Maackii: Kartoffelnester mit bunter Füllung
Tanja von Liebe&kochen: White Chocolate Carrot Cake
Anna und Martin von Die Küchenwiesel: Schoko-Kirsch-Muffins
Marie von FaBa-Familie aus Bamberg: Osterkranz, Bärlauchbrötchen und Aufstrich
Saskia von MakeItSweet: Gefüllte Eier mit Schnittlauch oder Speck
Anika von Ani’s Blog: Räucherlachs-Crepes-Torte
Christina von krimiundkeks: Müslizöpfe
Isabelle von ÜberSee-Mädchen: Schoko-Granola mit Pekannüssen
Christina von volkermampft: Brioche-Waffel à la egg Benedict
Frances von carry on cooking: Klassische Bagels mit Sesam 
Fränkische Tapas: Leberkäse

Lasst es euch schmecken und in dem Sinne: Frohe Ostern und ein wunderschönes Osterfest für euch und eure Liebsten!

Tortilla Flammkuchen mit Salat Topping

Tortilla Flammkuchen mit Salat Topping

{Dieser Beitrag enthält Werbung für Degustabox}

Obwohl ich das Kochen so sehr liebe, gibt es bei mir einfach mal Tage, an denen ich nicht gerne in der Küche stehe und mich lieber mit anderen Sachen beschäftige. Aber ich glaube, so geht das wirklich vielen von uns und jeder hat das ein oder andere Fertigprodukt bei sich im Schrank liegen.

Eines meiner liebsten Rezepte, für die schnelle Küche, ist Flammkuchen. So schnell gemacht und dazu auch noch so wandelbar - auf jeden Fall immer ein Genuss! Die Zutaten sind schnell in feine Scheibchen geschnitten, die Creme schnell zusammen gerührt und auch der Teig muss nur verknetet werden und muss nicht erst ruhen. Der einzige Hacken für mich ist jedoch immer das Teig-Ausrollen.

Tortilla Flammkuchen mit Salat Topping

Schön dünn sollte der Teig ausgerollt werden, damit er später lecker knusprig ist und auch schnell aus dem Ofen geholt werden kann. Mein Teig macht es mir jedes Mal besonders schwer, lässt sich schwierig ausrollen und zieht sich oft wieder zusammen, puuhh.. dabei will ich doch nur schnell etwas zu futtern. 

Also präsentiere ich euch heute die perfekte Idee bzw. das perfekte Rezept um diesem Problem aus dem Weg zu gehen: Tortilla Wraps. Sie schmecken einfach lecker mit verschiedenen Zutaten befüllt, aber noch einfacher ist es, diese als Flammkuchen-Boden zu verwenden. Ihr werdet es lieben!

Tortilla Flammkuchen mit Salat Topping

Und so nehme ich mir die Tortilla Fladen. Besteiche sie mit Creme. Lege ein paar dünn geschnittene Zwiebel- und Champignon-Scheiben darauf. Natürlich etwas Käse darüber und ab in den Ofen. Und schon nach 9 bis 10 Minuten habt ihr wahrhaft leckeren und knusprigen Flammkuchen und könnt es euch auf dem Sofa gemütlich machen.

Zu meinen Tortilla Flammkuchen gab es noch ein frisches Salat Topping. Anschießend kann man alles ordentlich mit Messer und Gabel essen, oder ihr klappt den Flammkuchen zusammen und habt einen Flammkuchen Taco :) wer sagt da schon nein?

Tortilla Flammkuchen mit Salat Topping

Und das braucht ihr für Tortilla Flammkuchen mit Salat Topping:

Für den Flammkuchen: eine Packung Tortilla Wraps (z.B. von Santa Maria*), 1 Becher Crème fraîche, 5 El Milch, Salz, Peffer, Knoblauchpulver, 2 El Zitronensaft, 7-8 Champignons, 1 rote Zwiebel, 150g geriebenen Käse

Für den Salat: einen Kopf Römersalat, eine Karotte, ca. 10 kleine Cocktailtomaten, 1/2 Avocado, 2 El Joghurt, Abrieb einer halben Zitrone, 2 El Zitronensaft, Salz, Pfeffer, einen halben Granatapfel

(1) Zwiebeln und Champignons in dünne Scheiben schneiden. Für die Creme Crème fraîche mit Milch vermischen und anschließend mit Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver und Zitronensaft abschmecken.

(2) Den Backofen auf 200° C vorheizen. Die Tortilla Fladen auf ein Backblech legen, mit Creme bestreichen und mit Zwiebel- & Champignonsscheiben belegen. Zum Schluss mit etwas Käse bestreuen und für 9 - 10 min im Ofen backen.

(3) Währenddessen Salat waschen & in Streifen schneiden, Karotte reiben und Tomaten halbieren. Die Avocado auslöffeln und mit Joghurt, Zitronensaft, Zitronenabrieb, Salz und Pfeffer in einen Mixer geben und fein pürieren. Anschließend erneut mit 2-3 El Wasser pürieren. Die Salatsoße mit den anderen Salatzutaten mischen und mit Granatapfelkernen garnieren.

(4) Sobald der Flammkuchen aus dem Ofen kommt mit etwas Salat belegen und genießen!

Tipps & Anmerkungen

Je nach Ofen kann die Backzeit variieren, die ersten Flammkuchen einfach ein wenig beobachten und bei Bedarf früher aus dem Ofen holen.

Beim Belag für euren Flammkuchen sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Ich finde auch immer Zucchinischeiben sehr lecker. Oder wie wäre es mit kleinen Speckstückchen?

Für den Salat könnt ihr natürlich auch noch andere Zutaten verwenden oder eine andere Soße zubereiten. Diese sollte jedoch nicht zu wässrig sein, sonst weicht euer Flammkuchen zu sehr auf.


Übrigens hatte ich Whole Wheat Tortilla Wraps, also Volkorn Wraps, benutzt. Die gab es diesmal in der Degustabox* von der Marke Santa Maria. Neben der perfekten Größe für die Flammkuchen, hatten sie durch den Vollkorn Teig einen sehr angenehmen und herzhaften Geschmack. Diesmal gab es auch einen Haufen Leckereien zum Snacken wie Schogetten mit Joghurt-Heidelbeer-Müsli Füllung, Manner Knuspino Waffeln in verschiedenen Sorten, würziges Popcorn von Wildcorn oder Nuss-Frucht Mixe von Lorenz
  
Tortilla Flammkuchen mit Salat Topping

*Die Degustabox bekomme ich monatlich zur Verfügung gestellt. Dabei beinhaltet die Box für Blogger, das ein oder andere Produkt zusätzlich zur regulären Box. Meine kleine persönliche Challenge ist etwas Leckeres für euch daraus zu zubereiten. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst!

Fruchtige Kokoskugeln mit Bananenchips und Aprikosen

 Fruchtige Kokoskugeln mit Bananenchips und Aprikosen

Da es sich in den letzten Rezepten viel um Pasta oder andere herzhafte Gerichte gedreht hat, habe ich heute endlich wieder etwas Süßes für euch. Heute geht es um selbstgemachte Lieblingssüßigkeiten, passend zur Kochaktion Lets cook together bei Ina von whatinaloves.


Schon seit ein paar Jahren bin ich immer wieder gerne bei ihrer Kochaktion dabei und freue mich über die ein oder andere Herausforderung, die Inspiration oder den Mut etwas Neues zu probieren. Neben dem neuen Veröffentlichungsdatum, gibt es dieses Jahr auch Co-Blogger bzw. Mitkocher, welche zusätzlich bei Ina vorgestellt werden. So findet eine viel größere Vernetzung statt und man lernt neben verschiedenen Rezepten auch neue Blog kennen.

Ich bin auf jeden Fall jetzt schon begeistert und starte heute wieder hochmotiviert mit diesen fruchtigen Kokoskugeln mit Bananenchips und Aprikosen.

 Fruchtige Kokoskugeln mit Bananenchips und Aprikosen

Als ich an Lieblingssüßigkeiten dachte, fielen mir sofort saftige Bounty Schokoriegel ein. Ich liebe die Kombiantion von Kokosnuss und Schokolade und bin allgemein sehr vom Kokosnuss-Geschmack angetan. Vor ein paar Jahren wollte ich schon einmal diese leckeren Riegel selber machen. Dabei habe ich jedoch die Kühlzeiten nicht beachtet und ich hatte Kokos-Schoko-Matsch.

Mein zweiter Versuch um Kokosriegel zu machen, ging auch irgendwie daneben. Die Riegel sind mir viel zu dünn geraten, sodass sie beim Schokoladenbad sehr instabil waren und leicht zerbröckelten. Nachdem meine Kokosnuss Vorräte fast aufgebraucht waren, entschied ich mich, etwas vom typischen Kokosriegel abzuweichen und lieber eine fruchtige Varinate herzustellen.

 Fruchtige Kokoskugeln mit Bananenchips und Aprikosen

Zudem habe ich bemerkt, dass Riegel sich viel schwerer mit Schokolade überziehen lassen als Kugeln. Und so hackte ich Trockenfrüchte und Nüsse klein, gab die restlichen Kokosnuss Zutaten hinzu, formte einfache Kugeln und überzog diese mit Schokolade. Fertig waren sie, die perfekten, fruchtigen Kokoskugeln.

Für fruchtigen Kokoskugeln mit Bananenchips und Aprikosen braucht ihr:

70g Cashewkerne, 30g Macadamia Nüsse, 40g Kokosraspeln, 30g Bananenchips, 60g getrocknete Apfelringe, 80g getrocknete Aprikosen, 2 El (ca. 30g) Kokosnusscreme, 1 Tl Kokosnussöl + 100-150g Schokolade zum Überziehen, 1 Tl Kokosnussöl

(1) Die Nüsse und Kerne mit den Bananenchips in einen Zerkleinerer geben und zerkleinern. Nicht zu fein, es sollten noch Stückchen vorhanden sein und kein Pulver entstehen.

(2) Die gehackten Nüsse in eine Schüssel geben und nun Aprikosen mit Apfelringen, Kokoscreme, 1-2 El Wasser und Kokosöl in den Zerkleinerer geben.

(3) Die "nassen" Zutaten fein zerkleinern bis ein Muss entsteht. Dieses nun zu den Nüssen geben, alles gut mit den Händen verkneten und kleine Kugeln formen. Dafür sollte die Masse nicht zu trocken sein.

(4) Die Kugeln anschießend für 30min (oder länger) im Kühlschrank ruhen lassen. Währenddessen Schokolade mit 1 Tl Kokosöl schmelzen lassen.

(5) Die gekühlten Kugeln mit Schokolade überziehen, auf ein Gitter zum Abtropfen legen und im Kühlschrank aushärten lassen.


Rezept für später merken? Ab jetzt gibt es auch Bildchen zum Pinnen. Ihr findet mich übrigens [hier] auf Pinterest ;)

Tipps & Anmerkungen

Bei Bedarf kann man noch vor dem Aushärten etwas Kokosraspeln oder gehackte Nüsse/Trockenfrüchte auf der Schokolade verteilen.

Auch ohne Schokoladenüberzug schmecken die Kokoskugeln gut und eignen sich super für einen kleinen Energiekick am Nachmittag.

Die Kugeln können ebenso mit anderen Nüssen oder Trockenfrüchten zubereitet werden, wie zum Beispiel Cranberries, Mandeln, Haselnüssen oder Datteln.

 Fruchtige Kokoskugeln mit Bananenchips und Aprikosen

Ich benutze übrigens diesen [klick*] Zerkleinerer von Kenwood. Damit lässt sich auch super Fruchteis aus gefrorenen Früchten herstellen - auch eine tolle Süßigkeit ;)

*Amazon Affiliate Link - Ich empfehle euch nur Produkte, die ich selber besitze oder kaufen würde. Bei einer Bestellung würde ich von Amazon eine kleine Provision erhalten. Durch das Partnerprogramm von Amazon entstehen für euch keine Extrakosten.

Cannelloni mit würziger Füllung aus Hackfeisch, Feta, Pilzen und Karotten

Cannelloni mit würziger Füllung aus Hackfeisch, Feta, Pilzen und Karotten

Heute habe ich wahres Soul Food für euch. Und wenn es ums Essen für die Seele geht, dann muss da manchmal einfach Pasta mit dabei sein, oder was meint ihr? Und hier meine ich nicht nur eine Tomatensauce mit Nudeln. Wobei eine gute aromatische Tomatensauce ebenfalls super sein kann. Nein, heute meine ich dampfende Cannelloni, frisch aus dem Ofen, mit einer geschmolzenen Käseschicht und einer schmackhaften Füllung.

Genau. Heute gibt es selbstgemachte Cannelloni!

Für die Cannelloni habe ich meinen eigenen Nudelteig mit einer Pastamaschine gemacht (dazu muss ich euch bald unbedingt mehr erzählen!). Hier kann man aber auch gewöhnlichen Nudelteig aus dem Kühlregal kaufen, oder die fertigen Cannellon-Nudeln verwenden. 

Cannelloni mit würziger Füllung aus Hackfeisch, Feta, Pilzen und Karotten

Kommen wir zur Füllung. Für das perfekte Soul Food Gericht muss es auch die perfekte Füllung geben. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich musste bei Cannelloni immer an eine Füllung aus Ricotta mit Spinat oder an eine Bolognese Sauce denken.

Beides lecker, aber in meinen Fingern kitzelt es nach mehr. Also überlegte ich mir kurzerhand eine "neue" Füllung und nehme so auch passend bei der 'Alle lieben Pasta' Kochaktion von tastesheriff teil, mit dem diesmonatigen Thema Hack. 

Meine Cannelloni habe ich diesmal mit einer Füllung aus Hack, Feta, Pilzen und Karotten zubereitet. Klingt erst mal nach gewöhnlichen Zutaten. Aber durch die Kombination und dadurch, dass dieses Gericht mit Käse überbacken aus dem Ofen kommt, macht es das Ganze zu einem Gaumenschmaus. Käsig, fleischig, cremig, gut - mehr braucht es heute nicht.

Cannelloni mit würziger Füllung aus Hackfeisch, Feta, Pilzen und Karotten

Für Cannelloni mit würziger Füllung aus Hackfleisch, Feta, Pilzen und Karotten braucht ihr:

Für die Nudeln: 400g Hartweizengrieß, 100g Mehl, Prise Salz, 1 Tl Olivenöl, 1 Ei, ca. 140 ml Wasser

Für die Füllung und Sauce: 1 große Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 200g Champignons, 2 Karotten, 500g Hackfleisch, 150g Feta, 150g Crème fraîche, 400ml Brühe, 150g geriebenen Käse

Cannelloni mit würziger Füllung aus Hackfeisch, Feta, Pilzen und Karotten

Zubereitung der Nudeln:

(1) Hartweizengrieß mit Mehl und einer Prise Salz mischen.

(2) Das Ei, Wasser und Olivenöl hinzufügen und alles gut miteinander verkneten.

(3) Mit einer Pastamaschine dünne Teigplatten ausrollen und in ca. 8x8 cm große Stücke schneiden.

(4) Die Teigstücke unter einem Küchentuch lagern, damit sie nicht austrocknen. Zwischen die einzelnen Teigplatten am besten etwas Grieß streuen, damit sie nicht zusammen kleben.

Falls ihr Cannelloni Nudeln kauft oder fertigen Nudelteig aus dem Kühlregal fallen diese Schritte natürlich weg.
Die meisten Nudelsorten stelle ich nach diesem Rezept her, ihr könnt natürlich auch euer liebstes Nudelrezept für Lasagneblätter oder Cannelloni verwenden, das klappt damit bestimmt auch!

Cannelloni mit würziger Füllung aus Hackfeisch, Feta, Pilzen und Karotten

Und so geht's weiter:

(1) Für die Füllung Zwiebeln fein würfeln und die Knoblauchzehen hacken. Champignons in kleine Würfel schneiden. Die Karotten schälen und mit einer Reibe raspeln. Feta zerbröckeln. Alle Zutaten separat in Schälchen füllen.

(2) In eine hohe Pfanne Olivenöl geben und Zwiebeln mit Knoblauch kurz andünsten. Anschießend das Hackfleisch hinzugeben und kurz anbraten.

(3) Nun die Champignonwürfel und Karottenraspeln hinzufügen. Ebenfalls für ca. 10 min bei mittlerer Hitze mitbraten. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und zum Abkühlen beiseite stellen.

(4) Wenn die Füllung abgekühlt ist, 2 EL Crème fraîche und zerbröckelten Feta unterrühren.

(5) Etwa ein bis zwei Esslöffel von der Füllung auf einem Teigstück verteilen und einrollen. Die fertigen Röllchen in eine gefettete Auflaufform legen. So mit allen Teigstücken verfahren bis die Füllung aufgebraucht ist.

(6) Für die Sauce einfach in die selbe Pfanne die restliche Crème fraîche und etwa 50g geriebenen Käse geben und unter erwärmen nach und nach Brühe einrühren. Mit etwas Salz und Peffer abschmecken.

(7) Die Sauce über die Cannelloni gießen. Anschießend mit dem restlichen Käse bestreuen, mit einem Deckel oder etwas Alufolie bedecken und in den vorgeheizten Ofen bei für 40 min backen. Dabei den Deckel in den letzten 15 min entfernen.

Cannelloni mit würziger Füllung aus Hackfeisch, Feta, Pilzen und Karotten  Cannelloni mit würziger Füllung aus Hackfeisch, Feta, Pilzen und Karotten

Rezept für später merken? Ab jetzt gibt es auch Bildchen zum Pinnen. Ihr findet mich übrigens [hier] auf Pinterest ;)

Schnelle Pasta mit zweierlei Tomaten, Thymian und Knoblauch

Tomatenpasta mit Thymian und Knoblauch

Heute wird es einfach. Einfach und lecker. Lecker und schnell. Schnell und tomatig. Tomatig und Pasta. Wer jetzt bei Pasta & Tomate nicht gleich an: Alle lieben Pasta denkt, der kennt noch nicht die neue Blogaktion von tastesheriff. Jeden Monat gibts zu einem bestimmten Thema ganz viel Pasta! Für das Thema Gemüse gab es bei mir cremige Onepot Pasta mit Brokkoli und Champignons letzten Monat. Da könnt ihr auch alles wichtige über die Aktion nachlesen.

Diesen Monat ist Tomate an der Reihe. Pasta und Tomate, ganz klar ein Klassiker. Wobei ich als Kind nie ein großer Fan von einfacher Tomatensauce mit Nudeln war. Da musste immer noch etwas mehr sein. Heutzutage sehe ich das nochmal anders und würde zu einer aromatischen selbstgekochten Tomatensauce auch nicht nein sagen.

Tomatenpasta mit Thymian und Knoblauch

Wie man eine schöne Tomatensauce kocht, möchte ich euch heute aber nicht zeigen. Ich denke, da hat jeder sein eigenes Lieblingsrezept. Aber der größere Punkt ist eher, dass ich für eine gute Tomatensauce, am liebsten, aromatische Tomaten verwende. Am liebsten frisch aus dem Garten. Und hier seht ihr das Problem. Winter. Keine Tomaten aus dem Garten.

Aber das ist in Ordnung. Tomaten hat es ja das ganze Jahr über im Laden, mal gut, mal weniger gut. Das soll heute aber gar nicht das Thema sein. Ich möchte euch heute lieber ein schnelles Feierabend Rezept zeigen. Schnelle Pasta mit zweierlei Tomaten, Thymian und Koblauch. Klingt erst mal nicht spektakulär, schmeckt aber einfach lecker und ist schnell gemacht.

Tomatenpasta mit Thymian und Knoblauch

Für schnelle Pasta mit zweierlei Tomaten, Thymian und Knoblauch braucht ihr:

250g Spaghetti, 2 Zehen Knoblauch, 60g getrocknete Tomaten, 2 El Olivenöl, 150g Cherrytomaten, 1 El Zucker, ca. 30g Parmesan, 2-3 Zweige Thymian, Salz, Pfeffer

(1) Die Spaghetti in einem Topf mit leicht gesalzenen Wasser al dente kochen. Beim Abgießen, etwas vom Nudelwasser auffangen und beiseite stellen.

(2) Den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden und die getrockneten Tomaten fein Würfeln. Die Cherrytomaten halbieren oder vierteln. Parmesan reiben.

(3) Das Olivenöl in eine Pfanne geben und den Knoblauch mit den getrockneten Tomatenwürfeln kurz etwas anbraten. Ca. 10 El vom Nudelwasser in die Pfanne geben und einköcheln lassen.

(4) Nun die Cherrytomaten und die Thymianblätter in die Pfanne geben und mit Zucker bestreuen. Kurz umrühren mitköcheln lassen und die Spaghetti hinzufügen.

(5) Alles gut umrühren und zum Schluss den geriebenen Parmesan unterrühren. Anschließend noch mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz würzen.

Die Pasta ist einfach innerhalb von 10 min fertig und schmeckt wunderbar fruchtig und tomatig. Außerdem ist die Pasta schön würzig, durch Knoblauch und Thymian. Ihr werdet es lieben! ♥  
Was sind eure liebsten Tomaten-Pasta-Rezepte?


Rezept für später merken? Ab jetzt gibt es auch Bildchen zum Pinnen. Ihr findet mich übrigens [hier] auf Pinterest ;)

Pizza Brezeln

Pizza Brezeln

{Dieser Beitrag enthält Werbung für Degustabox}  

Eigentlich wollte ich diesen Beitrag für Valentinstag vorbereiten. Und eigentlich sollten diese Pizza Brezeln schicke Pizza Herzen werden. Denn zu Valentinstag muss es ja nicht immer süß und schokoladig sein oder? Aber wie es halt so kommt, läuft nicht immer alles nach Plan und meine Herzchen wurden am Ende keine Herzchen, sondern.. .. ja, ihr seht ja selbst.

Pizza Brezeln

Beim Backen hatte ich einfach ein kleines Detail vergessen und die Spitze nicht geformt, sondern einfach rund gelassen. Aber von sowas braucht man sich nicht entmutigen lassen, denn Brezeln sind mindestens genau so schön wie Herzen. Und kommen ebenfalls von Herzen ;)

Pizza Brezeln

Deswegen ohne viel Glitzer, Herzchen und Liebe in der Luft, gibt es nun Pizza Brezeln mit einem herrlich weichen Hefeteig, fruchtiger Tomatensoße und natürlich den liebsten Pizza Zutaten. Bei mir gabs ganz einfach Schinken, Salami, Paprika. Aber mindestens genau so gut sind auch Pilze, Mais, Oliven oder eben eure Lieblings-Pizza-Zutaten. Für die Pizza Brezeln braucht ihr:

Für den Teig: 500g Mehl, 200ml warmes Wasser, 1 Päckchen Hefe, 1 El Zucker, 1 Tl Salz, 5-6 El Olivenöl, 1 El Paprikapulver, 1 Tl Majoran

Für die Pizza Füllung: eine Dose Tomaten (z.B von Mutti*), eine kleine Zwiebel, eine Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer, italienische Kräute, Lieblingsbelag (150g geriebener Käse, 1/2 Paprika, 3 Scheiben Schinken, 2 Stangen Mini-Salami, ..)

Pizza Brezeln

(1) Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. In die Mulde die Zucker und Hefe geben und mit dem warmen Wasser übergießen. Das Wasser vorsichtig mit Hefe und Zucker vermischen, dabei ein wenig Mehl von den Rändern ebenfalls hinzumischen. Für ca. 15-20 min kurz quellen lassen.

(2) Nach der Quellzeit die Gewürze, Salz und Olivenöl hinzugeben und zu einem Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen, in eine Schüssel legen und an einem warmen Ort für eine Stunde gehen lassen bis sich der Teig deutlich vergrößert hat.

(3) Während der Teig ruht die Tomatensauce vorberiten. Dafür die Zwiebel in feine Würfel schneiden und Knoblauch fein hacken. In eine hohe Pfanne mit etwas Olivenöl und etwas Gemüsepaste andünsten. Anschließend das Tomatenfruchtfleisch hinzugeben und mit offenen Deckel, bei niedriger Temperatur, ungefähr 20 min einkochen lassen.

(4) Die sämige Sauce nach Bedarf etwas pürieren falls die Zwiebelstücke zu groß sein sollten. Sollte sie noch zu flüssig sein, ein wenig mehr vom Wasser verdampfen lassen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern würzen.

(5) Die Zutaten für die Füllung, wie Schinken und Salami, in feine Würfel und Stücke schneiden.

(6) Den Teig nach einer Stunde in zwei Teile teilen, nochmals durchkneten und ausrollen. Diesen dünn mit Tomatensauce bestreichen, gerieben Käse und andere Lieblingszutaten darauf verteilen.

(7) Nun von beiden Seiten aufrollen, bis sich beide Rollen in der Mitte treffen. Etwas aneinander drücken und in ca. 3-4 cm dicke Scheiben schneiden. Die "Brezel" Scheiben auf ein Backblech legen, abdecken und weitere 30 Minuten bis zu einer Stunde ruhen lassen.

(8) Nach der Ruhezeit haben sich die Brezeln deutlich vergrößert. Diese nun bei 200°C für 20min im Ofen goldbraun backen. Abgekühlt und in einer Dose verpackt bleibt das Hefegebäck schön weich und passt perfekt zur nächsten Faschingsparty oder? 

Pizza Brezeln

Tipps & Anmerkungen

Ich lasse meinen Hefeteig gerne lange und oft (also fast nach jedem Schritt) ruhen, damit er schön aufgeht und fluffig wird. Ihr könnt natürlich auch euer Pizzateig Rezept verwenden. Schreibt mir  auch gerne eure Hefeteig Tipps!

Für super schnelle Pizza Brezeln lässt sich auch fertiger Hefeteig oder Pizzateig benutzen. Selbst fertige Tomatensauce kann man hier einsetzten. Aber mit einer Dose Tomaten, etwas Zwiebel, Knoblauch und Gewürzen geht das natürlich auch ziemlich schnell.

Praktisch war, dass die aktuelle Degustabox* eine Dose mit Tomatenfruchtfleisch für mich bereit hatte. Neben Dosentomaten von Mutti, gab es passend dazu Chili-Knoblauch Spaghetti von Birkel. Aber auch einiges zum Snacken wie leckere Chips Cracker von funny-frisch, ganz neue Fruitilicious Haribo Fruchtgummis mit weniger Zucker oder Müsli Snacks mit Chia und Cerealien von Brandt. Produkte die leider nicht auf meiner Favoriten-Liste landen ist eindeutig das Bier oder der Meßmer Tee mit Zimtschneckengeschmack. Da wären mir jetzt ein paar frische Zimtschnecken ganz recht.

Pizza Brezeln

*Die Degustabox bekomme ich monatlich zur Verfügung gestellt. Dabei beinhaltet die Box für Blogger, das ein oder andere Produkt zusätzlich zur regulären Box. Meine kleine persönliche Challenge ist etwas Leckeres für euch daraus zuzubereiten. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst!

Quinotto mit Champignons, frischen Tomaten und Parmesan

Quinotto mit Champignons, frischen Tomaten und Parmesan

Als ich im Januar über so viele verschiedene Kartoffelrezepte gestoßen bin, wurde ich auf die schöne Blogaktion Lecker für jeden Tag aufmerksam. Dabei handelt es sich um eine Gruppe fleißiger Foodblogger, welche jeden Monat zu verschiedenen Themen tolle Rezepte veröffentlichen. Ich finde es immer wieder schön neue Inspirationen zu finden und auch mal in die Küche von anderen Foodbloggern zu blicken, weshalb ich, ab jetzt, auch gerne bei dieser Aktion mit dabei bin.

Das Thema für diesen Monat lautet Schnelle Rezepte - Rezepte, die in 30 Minuten fertig sind! Nach einem langen Arbeitstag sind Gerichte, die nach 30 Minuten fertig sind, einfach perfekt und vor allem sehr praktisch. Und obwohl ich sehr gerne in der Küche stehe und viel koche und ausprobiere, freue ich mich über ein schnelles Essen.

Quinotto mit Champignons, frischen Tomaten und Parmesan

Die meisten Gerichte entstehen sehr spontan und was der Kühlschrank eben hergibt. So kommen für mich meist die besten Rezepte und Kombinationen hervor, an die man zuvor nicht mal gedacht hatte. Und da alles immer ziemlich spontan und schnell geht, notiere ich mir meist kein Rezept dazu. So ging es mir auch letzte Woche.

Das perfekte schnelle Essen war kreiert. Hier ein paar Champignons und da noch ein paar kleine Tomaten, die aufgebraucht werden müssen. Parmesan ist meist immer im Haus und dann bleibt nur noch die Hauptkomponente wie Kartoffeln, Nudeln, Reis oder eine andere Getreidesorte.

So hätte dieses Gericht auch ein einfaches Risotto werden können. Aber um noch eine Spur mehr an Schnelligkeit zu bekommen, ist dieses Quinotto (also „Risotto“ mit Quinoa anstatt Reis) mit Champignons und frischen Tomaten entstanden. Das Champignon Quinotto ist einfach perfekt, um als schnelles Rezept zu gelten und braucht auch kaum Zutaten. Letzte Woche gab es das Gericht sogar öfter, weil es einfach so schnell geht.

Quinotto mit Champignons, frischen Tomaten und Parmesan

Für das Quinotto mit Champignons, frischen Tomaten und Parmesan braucht ihr:

100g Quinoa, 80g Chamoignons, 2 Stangen Frühlingszwiebel, 250ml Brühe, 6-7 kleine Tomaten, 30g Parmesan, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Knoblauchpulver

(1) Quinoa zwei bis drei mal waschen und abtropfen lassen. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, Champignons halbieren und ebenfalls ins Scheiben schneiden.

(2) Die Frühlingszwiebeln mit Olivenöl in eine Pfanne geben und kurz andünsten. Champignons hinzugeben und für ca. 5 min anbraten.

(3) Sobald die Champignons eine schöne Farbe angenommen haben Quinoa hinzugeben, etwas anrösten und mit Brühe ablöschen. Bei mittlerer Temperatur den Quinoa garen bis die Brühe komplett aufgesaugt wurde, dabei gelegentlich umrühren. 

(4) Während der Quinoa gart, Cocktail Tomaten vierteln und den Parmesan raspeln. Nach Bedarf noch ein paar Ringe Frühlingszwiebel schneiden und ein wenig Parmesan hobeln.

(5) Sobald die Flüssigkeit aufgesogen wurde den geriebenen Parmesan unterrühren und mit Salz, Pfeffer, etwas Knoblauchpulver und Paprikapulver würzen. Vom Herd nehmen, die Tomatenviertel hinzugeben und umrühren. Das Quinotto mit gehobelten Parmesan und ein paar Frühlingszwiebeln servieren.

Und hier findet ihr noch weitere schnelle Rezepte, es sind sooo viele! Für den nächsten Abend, an dem es mal schnell gehen muss, merke ich mir auf jeden Fall den Garnelensalat mit Kokosmilch-Limetten-Dressing von Ina oder auch die schnellen Apple Pie Cookies von Christina klingen toll. Wobei alle Rezepte super klingen und sehr lecker aussehen. Aber schaut selbst:


Franziska von LiebDings: Käsefondue
Tina von Küchenmomente: Apfel-Quark-Brötchen aus dem Backofen
Ina von Applethree: Garnelensalat mit Kokosmilch-Limetten-Dressing
Martina von Kinderkuecheundso: Cremiges Avocado-Pesto
Stephie von kohlenpottgourmet: 30 Minuten Erdnuss-Nudel-Suppe mit Pak Choi und Limette
Jessi von Jessis Schlemmerkitchen: Rote Linsensuppe
Anastasia von Papilio Maackii: Quinotto mit Champignons
Marie-Louise von Küchenliebelei: Salat mit Cranberry-Dressing und Hackbällchen
Gülsah von Sommermadame: Schnelle Nudeln mit Avocado und Tomaten
Marie von FaBa-Familie aus Bamberg: Gefüllte Pfannkuchen
Alexa von Keks & Koriander: Jerusalemteller mit Putenfleisch und Hummus
Rebecca von Sansanrebecca: Gabelbissen ‒ Omas Kaffeekekse
Kathleen von Kathys Küchenkampf: Gemüsepuffer mit Kräuterquark
Susan von Labsalliebe: Vavishka
Silke von Blackforestkitchen: Schwarzwald-Pizza
Christina von krimiundkeks: Schnelle Apple-Pie-Cookies
Isabelle von ÜberSee-Mädchen: Pekannuss-Schoko-Cookies
Jill von Kleines Kuliversum: Grünes Thaicurry mit Gemüse
Frances von carry on cooking: Gegrilltes Käsetoast "Italien Style"
Fränkische Tapas: Leberkäse mit Spinat und Spiegelei
Rezepte Silkeswelt: Schnelle Crownuts
 
Quinotto mit Champignons, frischen Tomaten und Parmesan