Featured Slider

Walnussbrot mit Kürbisbutter

Walnussbrot mit Kürbisbutter

Heute zum Tag des deutschen Butterbrotes gibt es natürlich Butterbrot! Aber nicht irgendein Butterbrot.. nein, nein, nein. Es gibt köstliches Walnussbrot mit cremiger Kürbisbutter. Der Tag des deutschen Butterbrotes wird übrigens jeden letzten Freitag im September "gefeiert".

Walnussbrot mit Kürbisbutter

Aber wie komme ich dazu, euch ein Butterbrot Rezept an diesem Tag zu servieren? Ganz einfach! Die liebe Tina von LECKER&Co hat wieder zu einer Blogparade gerufen und ganze 28 Butterbrot-Rezepte sind zusammen gekommen!!! Wahnsinn oder? Wie viel man doch einfach aus Brot und Butter machen kann. 

Tag des deutschen Butterbrotes | 28.09.18
Natürlich gibt man sich nicht mit der klassischen, einfachen und fast schon unspektakulären Variante zufrieden. Am Ende des Beitrags findet ihr unglaublich viele tolle Versionen und ich kann es kaum erwarten, selbst, dass ein oder andere, nachzukochen.

Walnussbrot mit Kürbisbutter

Nun aber zurück zum Walnussbrot. Hierbei handelt es sich um ein einfaches Hefebrot, welches jedoch mit getrockneten Feigenmus verfeinert wird. Dadurch auch seine dunkle Farbe. Dazu noch einfache, aber dennoch sehr schmackhafte, Kürbisbutter und dem perfekten Butterbrot zum deutschen Butterbrot-Tag steht nichts mehr im Weg.

Für das Walnussbrot braucht ihr:

  • 240 ml Wasser
  • 1 El Zucker
  • 1 Päck. Trockenhefe
  • 180 g getrocknete Feigen (soft)
  • 100 ml Wasser
  • 1 Tl abgeriebene Limettenschale
  • 300 g + 200 g Mehl + etwas für die Arbeitsfläche
  • 1 Tl Salz
  • 100 g Walnüsse
  • 120 ml Wasser
  • 4 El Olivenöl

Zuerst 240 ml lauwarmes Wasser mit der Hefe und dem Zucker mischen und beiseite stellen.

Nun getrocknete Feigen grob schneiden und mit 100 ml Wasser und Limettenschale zum kochen bringen. Bei niedriger Temperatur köcheln lassen, bis die Feigen weich sind. Anschließend mit einem Stabmixer pürieren.

Anschließend 300g Mehl mit Walnüssen und Salz mischen. Abwechseln Feigenpüree, Olivenöl und 120 ml Wasser zum Mehl geben und verrühren. Zum Schluss die Hefe-Mischung unterrühren. Den relativ flüssigen Teig bedecken und an einem warmen Ort für 1 -1,5 h ruhen lassen.

Sobald der Teig doppelt so groß geworden ist, restliche 200g Mehl hinzugeben und verrühren. Den klebrigen Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche geben und so gut es geht in Form bringen.

Sobald man ein längliches Laib geformt hat, dieses auf ein Backblech übertragen, mit einem feuchten Tuch bedecken und weitere 30min ruhen lassen. Gegen Ende der Zeit den Backofen auf 160°C vorheizen.

Nach der Ruhezeit das Backblech in den Ofen geben und für etwa eine Stunde backen bis die Kruste kross und braun ist. Vor dem Anschneiden abkühlen lassen.

Das Brot ist herrlich herzhaft, jedoch durch die Feigen leicht süßlich und erinnert vielleicht ein wenig an Früchtebrot. Das Walnussbrot wird anschließend perfekt durch die Kürbisbutter abgerundet. Dafür ein Rezept aufzuschreiben, ist fast schon ein wenig viel. Aber zu diesem Brot, muss man diese Butter einfach probiert haben.

Walnussbrot mit Kürbisbutter

Für die Kürbisbutter nimmt man nur:

  • 150g Hokkaido-Kürbis
  • 80g weiche Butter
  • gute Prise Salz

Den Hokkaido in grobe Stücke schneiden und im Wasser weich kochen lassen. Nach dem Garen das Wasser abgießen und den Kürbis abkühlen lassen. Anschließend pürieren.

Nun die weiche Butter cremig rühren. Das Kürbismus hinzufügen und mit einer guten Prise Salz abschmecken. Mehr braucht die Kürbisbutter einfach nicht ;)

Walnussbrot mit Kürbisbutter

Und jetzt wird es Zeit sich noch hungriger zu lesen! Schaut euch diese tollen Kreationen an:

LECKER&Co: Speckbrot || Ina Is(s)t: Norddeutsches Krabbenbrot mit Spiegelei und Dill-Gurken || The Apricot Lady: Butter für dein Brot || Küchenlatein: Krustenbrot mit Sauerrahmbutter und Schnittlauch || evchenkocht: Pfälzer Woiknorze mit Rettich-Butter || Lebkuchennest: Süßkartoffelbrot mit Erbsenkräuterbutter und pochiertem Ei || Keksstaub: Ein belegtes Brot mit Schinken...Schinken! || Turbohausfrau: Schinken-Käse-Toast || Magentratzerl: Geröstetes Roggenbrot mit Fleischbällchen und Gurkenpickles || Küchenkränzchen: Freigeschobenes Brot mit Kräutern der Provence || danielas foodblog: Buttertoast - überbacken mit Rote Bete, Apfel und Ziegenkäse || BackIna: Fränkisches Pilz-Butterbrot auf zweierlei Art || Jessis Schlemmerkitchen: Strammer Max deluxe || Aus meinem Kochtopf: Baguette mit gesalzener Butter || Kohlenpottgourmet: Stulle mit Makrelen-Apfel-Salat || Plantiful Skies: Roggen-Dinkel-Brot mit selbstgemachter veganer Butter || Obers trifft Sahne: Herbstliche Schlemmerschnitte || Salzig Süß Lecker: Eibrote - leckere Kindheitserinnerungen an Oma & Opa || Dental Food: Tag des deutschen Butterbrotes || Brotwein: Bauernbrot-Stulle mit Handkäs und Musik || Kittycake: Aromatisches Dillbrot || Papilio Maackii: Walnussbrot mit Kürbisbutter || Karamba Karina: Kürbis-Frischkäse Butterbrot mit Rettich und Kürbiskernen || Kleid und Kuchen: Kürbisbrot mit getrockneten Tomaten || Linals Backhimmel: Herbstliches Schinkenbrot || Jahreszeit: Toast Hawaii || moey's kitchen: Sesam-Roggen-Knäckebrot mit Haselnuss-Salbei-Butter|| zimtkringel: BLT Rustikal

Walnussbrot mit Kürbisbutter

Huevos Rancheros - Mexikanisches Frühstück nach Farmer-Art

Huevos Rancheros

Darf ich euch heute wieder entführen? Wir reisen zusammen nach Mexiko und passend dazu, serviere ich euch zum Frühstück Huevos Rancheros. Ja, genau. Es ist wieder soweit! Die kulinarische Weltreise geht weiter und unser nächster Stopp ist Mexiko. Alles zur dieser Foodblogger Kochaktion könnt ihr übrigens bei volkermampft [hier] nachlesen.

Die kulinarische Weltreise || von volkermampft || Mexico


Huevos Rancheros ist genau das Frühstück, wenn es mal unkompliziert, einfach und ohne viel Schnickschnack sein muss. Und herzhaft, ohjaaa schön würzig und deftig. Dabei handelt es sich um gebratene Eier, welche zusammen mit frischer Tomaten Salsa Sauce auf Mais Tortillas serviert werden. Klingt schon mal super, genau so schmeckt es auch.

Tortillas werden in Mexiko, wie bei uns das Brot gegessen, quasi zu jeder Mahlzeit, egal ob morgens, mittags oder abends. Der Vorteil gegenüber Brot? Die Maistortillas sind super schnell gemacht und schmecken wahnsinnig gut.

Huevos Rancheros

Man nehme einfach etwas Maismehl und Wasser, und fertig ist der Teig. Beim Maismehl muss jedoch darauf geachtet werden, dass es sich um vorgekochtes Maismehl handelt, dem sogenannten Masa Harina. Der Teig wird anschließend in Kugeln aufgeteilt und ausgerollt. Wobei es in Mexiko eine spezielle Tortilla Presse dafür gibt, genial oder?

Die fertigen Fladen werden dann einfach kurz in der Pfanne angebraten und sind bereit zum Füllen. Bei Huevos Rancheros sind die Tortilla mit Eiern und Tomaten Salsa gefüllt. Weitere Zutaten können aber auch Käse, Avocado oder eben Guacamole sein.

Huevos Rancheros

Huevos Rancheros für zwei Personen oder für eine hungrige Person braucht ihr:

Für die Mais Tortilla:
  • 100g gelbes Maismehl (Masa Harina)
  • 145ml Wasser
  • Prise Salz

Für die Tomaten Salsa Sauce:
  • 5 Tomaten (etwa 250g)
  • 1 kleine Zwiebel
  • Olivenöl
  • Salz
  • eine Prise Chilipulver 
  • eine Prise gemahlenen Kreuzkümmel

Außerdem:
  • 4 Eier
  • eine Avocado
  • Salz und Pfeffer

Für die Tortillas Maismehl mit Wasser und etwas Salz mischen. Zu vier Kugeln formen und zwischen etwas Frischhaltefolie dünn ausrollen.

Die Tortilla Fladen in einer Pfanne ohne Öl etwa 2 min auf jeder Seite anbräunen. Die einzelnen Fladen auf einem Teller stapeln, dadurch werden sie weich. Am besten bei geringer Hitze im Ofen warm stellen.

Für die Tomaten Salsa Tomaten häuten. Funktioniert gut, wenn die Tomaten zuvor kurz in heißes Wasser gegeben werden und anschließend in kaltem Wasser abgeschreckt werden.

Die Zwiebeln fein würfeln und mit etwas Olivenöl in eine Pfanne geben. Sobald die Zwiebel glasig sind geschälte Tomaten hinzugegeben und mit einem Pfannenwender zerkleinern. Anschließend mit etwas salz, Chilipulver und Kreuzkümmelpulver abschmecken und für 5-10 min köcheln lassen.

Währenddessen die Eier in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten und die Avocado in Scheiben schneiden. Sobald alle Bestandteile fertig sind den Maistortilla mit Tomaten Salsa bestreichen und mit Spiegelei und Avocado belegen.

Huevos Rancheros

Für das Frühstück ist gesorgt! Für Hauptgang und Nachtisch schaut ihr am besten bei den anderen Teilnehmern der Reise vorbei. Es ist alles einfach soooo lecker!

Volkermampft - Beef Barbacoa – Pulled Beef auf mexikanisch & selbstgemachte Maistortillas & Mexikanische Conchas
Brittas Kochbuch - Chuletas de cerdo con frijoles - Schweinekoteletts mit Bohnen
Kleines Kuliversum - Schnelle Guacamole
Zimtkringel - Empanadas de carne - Rindfleischpasteten
Küchenlatein - Volteado de Piña - Umgedrehter Ananaskuchen
Papilio Maackii - Huevos Rancheros - Mexikanisches Frühstück
Stadt Land Gnuss - Memelas - Mexikanische Maisfladen
Brotwein - Tortilla-Chips mit Guacamole und Salsa-Dip & Chili con Carne & Weizentortilla & Chicken Fajitas
Mein wunderbares Chaos - Churros aus dem Backofen mit Schoko-Chili-Dip & Flan napolitano & Carnitas Fajitas mit Schwarze-Bohnen-Salsa und Salsa verde  

Apfel-Zwetschgenkuchen mit knusprigen Schoko Müsli Streusel

Apfel-Zwetschgenkuchen mit Schoko Müsli Streusel

[Dieser Beitrag enthält Werbung für Degustabox]

Ja, richtig gelesen! Es gibt herbstlichen Apfel-Zwetschgenkuchen mit Schoko Müsli Streuseln. Das Highlight liegt hier ganz klar auf den Schoko Müsli Streuseln, aber auch die Füllung mit Äpfeln und Zwetschgen aus dem Garten lässt keine Wünsche offen.

Ich muss gestehen, bei diesem Kuchen habe ich ein paar kleine Trick angewendet, sodass er im handumdrehen fertig war. Fast schon wie Zauberei. So kann man schnell mal einen Kuchen aus dem Ärmel zaubern, auch wenn normalerweise gar keine Zeit dafür da ist. Falls ihr auch Interesse habt, bittesehr:

Apfel-Zwetschgenkuchen mit Schoko Müsli Streusel

Zum einen habe ich die Zwetschgen bereits nach der Ernte gewaschen, halbiert und entkernt. Diese alle in einen Beutel gestopft und eingefroren. Später lassen sich die einzelnen Zwetschgenhälfte einfach aus dem Beutel nehmen, sodass nicht mal der gesamte Inhalt aufgetaut werden muss. Und natürlich hat man blitzschnell die Füllung für fast jeden Obstkuchen vorbereitet.

Zum anderen habe ich einen bereits vorbereiteten Mürbeteigboden im Gefrierfach, welcher nur auf seinen Einsatz wartet. Bei Bedarf einfach aus dem Kühlfach nehmen und wenn man schon super fleißig war, hat man den Teig bereits ausgerollt eingefroren. Aber auch einen Mürbeteigboden zubereiten dauert nicht wirklich lange, im Vergleich zu einem Hefeteig.

Apfel-Zwetschgenkuchen mit Schoko Müsli Streusel

Also gefrorenen Mürbeteig kurz antauen lassen, in deine Tarteform drücken. Kurz vorbacken. Anschließend die Zwetschgen darauf verteilen. Für etwas Abwechslung einfach noch ein oder zwei Äpfel in Scheiben schneiden und mit dazu legen. 

Dann fehlen nur noch Streusel, welche noch schneller gemacht sind, als man überhaupt zum Kuchenessen braucht. Alle Streuselzutaten vermischen, fertig! Nur noch auf dem Obst verteilen und ab in den Ofen. So einfach geht Zauberei! Für den nicht wirklich magischen aber trotzdem ultra leckeren Apfel-Zwetschgenkuchen mit Schoko Müsli Steuseln braucht ihr:

Für den Teigboden:
  • 250g Mehl
  • 125g kalte Butter
  • 1 Ei
  • Prise Salz
  • 70g Zucker

Für die Streusel:
  • 100g Mehl
  • 100g Schokomüsli (z.B. von Allos*)
  • 100g kalte Butter
  • 80g Zucker
  • 1 El Kakaopulver

Für die Füllung:
  • 2 Äpfel (ca. 300g)
  • 200g Zwetschgen (entsteint)

Aus den Teigzutaten einen Mürbeteig herstellen. Dafür Mehl mit Zucker und Salz mischen. Anschließend das Ei und die Butter in kleinen Stücken hinzugeben. Alles miteinander zu einem glatten Teig verkneten und für 30min kalt stellen.

Anschließend den Teig ausrollen und in eine Tarteform drücken. Mit einer Gabel mehrmals einstechen unf für 10min bei 180° vorbacken.

Für die Streusel Mehl mit Müsli, Kakaopulver und Zucker vermischen. Nun die Butter ebenfalls in kleinen Stücken hinzugeben und alles zusammen zu Streusel verarbeiten. Bis zu Verwendung in den Kühlschrank stellen.

Die Äpfel entkernen und in Scheiben schneiden. Die Zwetschgen ggf. halbieren und entsteinen (wenn ihr frische verwendet). Das Obst auf den vorgebackenen Teigboden verteilen und anschließend die Streusel darüber streuen. Nun weitere 40min bei 180° backen. Am Besten warm mit etwas Vanilleeis servieren.

Apfel-Zwetschgenkuchen mit Schoko Müsli Streusel

Das verwendete Schokomüsli von Allos habe ich aus der Degustabox* erhalten. Eignet sich natürlich nicht nur zum Streusel machen. Diese Box fand ich besonders toll. Es gab viele Sachen, die wirklich überraschend lecker waren und wahrscheinlich nie in meinem Einkaufswagen gelandet wären.

Sehr sehr positiv überrascht war ich von den Bake Roll Fruit & Nuts von 7DAYS. Knusprige "Cracker" mit Nüssen und Trockenfrüchten. Die Sorte mit Mandeln, Aprikose und Fenchelsamen war genau mein Fall! Dann gab es noch Zimtschnecken von Pågen, schön weich und zimtig. Meinem Freund etwas zu zimtig. Von Aoste gab es Salamischeibchen aus der Snacktüte. Auch lecker, aber mir sind die Sticks lieber. 

Apfel-Zwetschgenkuchen mit Schoko Müsli Streusel

*Die Degustabox bekomme ich monatlich zur Verfügung gestellt. Dabei beinhaltet die Box für Blogger, das ein oder andere Produkt zusätzlich zur regulären Box. Meine kleine persönliche Challenge ist etwas Leckeres für euch daraus zu zubereiten. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst!

Arroz Doce - Portugiesischer Reispudding

Arroz Doce - Portugiesischer Reispudding
 
Heute gibt es wieder Soulfood pur: Arroz Doce! Hinter diesem Namen befindet sich ein portugiesischer Reispudding, welchen es heute, passend zur kulinarischen Weltreise gibt. Diesen Monat hat es uns nämlich nach Portugal verschlagen. Alles zur dieser Foodblogger Kochaktion könnt ihr bei volkermampft [hier] nachlesen.

Portugal ist ein Land, welches ich schon immer interessant fand. Eigentlich so nah und doch so fern. In Spanien war ich schon oft, aber leider hat es mich noch nie nach Portugal verschlagen. Durch meine Rezeptrecherche ist das Verlangen nach einer Reise nach Portugal nur noch größer geworden.


Ich stelle mir vor wie ich an verschiedenen Straßenecken Pastéis de bacalhau in die Hand gedrückt bekomme. Fischküchlein aus Stockfisch, welche von außen knusprig und innen zart und saftig sind. An der nächsten Ecke gibt es die unterschiedlichsten Arroz Gerichte. Reisgerichte soweit das Auge reicht, mal abgesehen von den ganzen Meeresfrüchte und Tintenfisch Spezialitäten. Dazu gibt es Bolo do caco, ein Süßkartoffelbrot, welches über Basaltsteinen gebacken wird. Dazu wird mir noch eine feine Knoblauchbutter gereicht.

Und dann komme ich nach Belém in Lissabon. Dort sehe ich schon die kleine feine Konditorei Pastelaria de Belém mit seinen leuchtenden blauen Markisen. Davor eine riesige Schlange und Menschenmenge, denn alle wollen unbedingt diese Pastéis de Nata haben. Schließlich zählen diese Puddingtörtchen zu den Besten. Mal davon abgesehen, dass die Zubereitung wohl streng geheim ist.

Arroz Doce - Portugiesischer Reispudding

Mein letzter Punkt meiner kleinen Portugalreise müsste ein kleines Häuschen am Rande der Stadt sein. Dort feiern die Bewohner bunte Straßenfeste und ich feier gleich mit. Das liebe Großmütterchen lädt auch gleich zum Essen ein und es gibt ihren berühmten Arroz Doce. Dieser Reispudding schmeckt nach Geborgenheit und einfach nach zuhause ankommen. Ich hatte schon immer eine lebhafte Fantasie ;)

Ich spreche wahrscheinlich für jeden Milchreis oder Reispudding, wenn ich von Geborgenheit und Soulfood rede. Es ist einfach ein Gericht für die Seele. Sehr interessant finde ich es auch, dass es Milchreis in unterschiedlichsten Variationen auf der ganzen Welt gibt.

Arroz Doce - Portugiesischer Reispudding

Aus Russland bin ich Risovaya Kasha so gewohnt, dass er nur mit einer Prise Salz gekocht wird, etwas Butter dazu kommt und meist zum Frühstück gegessen wird. In Italien wird Budino di riso mit Milch, Eiern, Rosinen und Orangenschale zubereitet. Auf den Philippinen gibt es Champorado, einem schokoladigen Reispudding. Ich könnte ewig weiter machen! Wie sieht euer typischer Milchreis aus?

Und wenn man dann Milch, Eier, Zimt und Zitrone verwendet, finden wir uns in Portugal wieder. Lust? Dann braucht ihr für Arroz Doce:

  • 100g Milchreis
  • eine Prise Salz
  • 50g Zucker
  • eine Vanilleschote oder etwa 1/2 Tl Vanillepaste
  • 1/2 Tl Zimt
  • Abrieb einer Zitrone
  • 1 Eigelb
  • 250ml Milch 
  • etwas Zimt zum Dekorieren

Der Milchreis reicht für eine Person bzw. als Nachtisch für zwei Personen.

(1) Den Milchreis mit 200ml Wasser und einer Prise Salz aufkochen bis das Wasser vom Reis aufgesaugt wurde.

(2) Die Vanilleschote auskratzen und mit Milch, Zucker, Zimt und Zitronenabrieb aufkochen.

(3) Sobald der der Reis kein Wasser mehr hat die Milchmischung zugeben, zuvor jedoch die Vanilleschote entfernen. Den Milchreis unter Rühren solange kochen bis die Milch eingekocht ist.

(4) Den Milchreis vom Herd nehmen, solange noch etwas Flüssigkeit vorhanden ist. Der Reis sollte schön cremig, aber trotzdem bissfest sein. Nun das Eigelb hinzufügen und einrühren. Nach Bedarf nochmals kurz bei Hitze einrühren.

(5) Zum Schluss den Milchreis in Schälchen verteilen und mit Zimt bestreuen.

Arroz Doce - Portugiesischer Reispudding

Wenn ihr nun auch im Portugal Fieber seid, dann schaut auch mal bei den anderen Teilnehmer der Weltreise vorbei:

Zimtkringel - Pastéis de Nata
Mein wunderbares Chaos - Caldo verde
Papilio Maackii - Arroz Doce: Portugiesischer Reispudding
Gourmandise - Bacalhau à brás: Portugiesisches Fischgericht
Brittas Kochbuch - Piri-Piri-Hähnchen & Piri-Piri-Sauce & Choco frito
Brotwein - Pão alentejano: Portugiesisches Weißbrot mit Lievito Madre
Volkermampft - Pasteis de Nata & Caldeirada à Fragateiro: Portugiesische Fischsuppe
Chili und Ciabatta - Frango naufrago: Hähnchenbrust mit pikanter Kokosmilchsauce & Curry-Muscheln
Küchenlatein - Salada de favas e ervilhas & Tomatensalat mit Brombeeren & Salat mit knusprigen Schweineohren: Salada de orelhe de porco & Portugiesisches Maisbrot - Broa

Keks Taler mit Nektarinen und Mandeln

Keks Taler mit Nektarinen und Mandeln

[Dieser Beitrag enthält Werbung für Degustabox]

Heute zeige ich euch einfache Kekstaler mit Nektarinen, Mandeln und Keksen. Ja, richtig gelesen. Diese Kekstaler beinhalten schon fertige Kekse im Teig. Aber wieso extra Kekse backen, wenn es schon Kekse gibt?

Ich weiß ja nicht wie es bei euch so aussieht, aber in meinem Vorratsschrank tummelt sich ab und an die ein oder andere offene Packung. Die verbliebenen drei bis vier Kekse möchte meist niemand mehr essen und so liegen diese in der hintersten Ecke, bis ich mich durch das Regal kämpfe.

Keks Taler mit Nektarinen und Mandeln

Und so sammeln sich natürlich die ganzen Packungen, bis man vor einem riesigen Berg Keksen steht, welche wohl niemand mehr essen möchte. Und hier kommt dieses Rezept ins Spiel. Die Kekse werden zu Krümmeln verarbeitet. 

Passt auch hervorragend, wenn die Hälfte der Kekse in der Packung bereits zu Staub zerfallen ist. Anschließend Kekskrümmel mit den übrigen Teigzutaten mischen und nach belieben mit Früchten, Nüssen und Co. bedecken. So macht man ganz schnell aus einem ungeliebten Keks eine Leckerei!

Keks Taler mit Nektarinen und Mandeln

Bei dem Toppings kann man sich auch ein wenig an die verwendeten Kekse richten. Bei Zimtkeksen würde ich definitv Apfelstücke als Topping verwenden. Bei Schokokeksen passen verschiedene Nüsse und auch das ein oder andere Schokostück gut dazu. Der Kreativität sind mal wieder keine Grenzen gesetzt. Bei meinen Mandelkekskrümmeln entschied ich mich die neuen Kekse auf jeden Fall mit Mandelblättchen zu dekorieren.

Keks Taler mit Nektarinen und Mandeln

Und bei der aktuell großen Auswahl an Nektarinen, Pfirsichen, Aprikosen und und und, wusste ich gleich, dass ich auf jeden Fall ein Steinobst verwenden möchte. Die Johannisbeeren hatte ich noch aus dem Garten und haben mir noch einen schönen Farbtupfer auf die Kekse gezaubert. Funktioniert und schmeckt aber auch ohne super.

Wenn ihr euch jetzt auch gleich ans Backen begeben wollt, dann braucht ihr für die Kekstaler mit Nektarinen folgendes:

  • 150g Mehl
  • 40g Zucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 100g Mandelkekse (z.B. von Jules Destrooper*)
  • 3 El Haferflocken
  • 130g Frischkäse
  • 50ml Milch
  • 50ml neutrales Öl
  • 2-3 Nektarinen
  • 2 El Aprikosenmarmelade
  • 3-5 El Mandelblättchen
  • nach Bedarf ein paar Johannisbeeren

(1) Mandelkekse in eine Tüte packen und mit einem Nudelholz zu Krümmeln verarbeiten. Kekskrümmel mit Mehl, Haferflocken und Backpulver mischen.

(2) In einer weiteren Schüssel Frischkäse, Zucker, Öl und Milch vermischen und zu den trockenen Zutaten geben. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten und ca. 10 gleichgroße Kugeln formen.

(3) Aus den Teigkugeln flache Taler formen und auf ein Backblech legen. Nektarinen in Scheiben schneiden und ca. 5-6 Scheibchen auf die Taler legen. Etwa einen Teelöffel von den Mandelblättchen auf jeden Taler verteilen und anschließend bei 180° C für ca. 25 min im Backofen backen.

(4) Sobald die Taler goldbraun sind auf einem Kuchenrost abkühlen lassen. Dabei die Aprikosenkonfitüre mit ca. 2 El Wasser in einem Topf erwärmen und anschließend die frischen Taler damit bestreichen. Nach Bedraf nun mit etwas Johannisbeeren oder weiteren Mandelblättchen bestreuen. Die Johannisbeeren können auch vor dem Backen auf den Talern verteilt und mitgebacken werden.

Keks Taler mit Nektarinen und Mandeln

Die verwendeten Mandelkekse von Jules Destrooper gab es dieses mal in der Degustabox. Leider sind meine Kekse etwas sehr zerbrochen und verkrümmelt in der Packung angekommen. Das war schon schade, aber eine perfekte Verwendung hatte ich damit gleich gefunden. Es gab auch wieder meine geliebten Reis Cracker von N.A! dabei, diesmal in der Sorte Paprika. Die Pfeffer-Variante bleibt aber mein Favorit! Wäre der Inhalt der Box auch was für euch gewesen?

Und falls euch nun auch die Lust gepackt hat, mal eine Degustabox zu testen, dann könnt ihr mit dem unten stehenden Banner schon gleich mal bei eurer ersten Box sparen.


*Die Degustabox bekomme ich monatlich zur Verfügung gestellt. Dabei beinhaltet die Box für Blogger, das ein oder andere Produkt zusätzlich zur regulären Box. Meine kleine persönliche Challenge ist etwas Leckeres für euch daraus zu zubereiten. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst! Beim Kauf der Degustabox durch den Banner würdet ihr mich unterstützen und ich würde dafür eine kleine Provison erhalten.

Keks Taler mit Nektarinen und Mandeln