[Werbung] Garnelenhäppchen mit Avocado-Frischkäse Creme

Garnelenhäppchen mit Avocado-Frischkäse Creme

[Dieser Beitrag enthält Werbung für Degustabox]

Während überall schon längt Weihnachtsstimmung herrscht, bin ich noch nicht wirklich in der Weihnachtszeit angekommen. Erst diese Woche habe ich mit dem Plätzchenbacken begonnen. 
Für einen kurzen Augenblick war das Haus mit Plätzchenduft umhüllt, bekannte Weihnachtslieder trällerten aus dem Lautsprecher und ich malte mir die nächste weihnachtliche Aktion aus. 

Garnelenhäppchen mit Avocado-Frischkäse Creme

Am Ende blieb es jedoch bei lediglich zwei verschiedenen Plätzchensorten, wobei eine davon noch nicht mal zu Ende verziert wurde und mehr weihnachtliche Aktionen fanden auch noch nicht statt. Mal sehen, was in den nächsten fünf Tagen alles passieren wird. 

Es fehlen auf jeden Fall noch mehr Plätzchen, gebrannte Mandeln, Geschenke, verpackte Geschenke, Punsch, Weihnachtsbaum, Weihnachtsdekoration, Weihnachtsmarktbesuche und noch so viel mehr. 

Garnelenhäppchen mit Avocado-Frischkäse Creme

Und obwohl ich zu diesem Zeitpunkt voll und ganz im Weihnachtsfieber sein sollte, habe ich heute kein wirkliches weihnachtliches Rezept vorbereitet. Ich bin in Gedanken schon etwas weiter und gehe Richtung Silvesterfeier zu. Dazu passen diese feinen Garnelen- oder Lachshäppchen hervorragend.

Für die Garnelenhäppchen mit Avocado Frischkäse Creme braucht ihr:
  • 150g Garnelen
  • zwei Knoblauchzehen
  • 1-2 El gehackte Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  • 1 El Öl
  • 100g Gurke
  • Knäckebrot oder Knäckebrot-Cracker (z.B. von Wasa*)

Für die Avocado-Frischkäse Creme:
  • 100g reife Avocado
  • 50g Frischkäse
  • 1 El gehackte Petersilie
  • 1 Tl gehackten Dill
  • 1 El Limettensaft
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack 

(1) Die Knoblauchzehen fein hacken. Die Garnelen säubern, gegeben falls vom Darm befreien. Nach Bedarf die Schale ebenfalls entfernen oder erst nach dem Anbraten schälen. Die Gurke waschen und in dünne Scheiben schneiden.

(2) Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Garnelen und Knoblauch hinzufügen und kurz anbraten, sodass die Garnelen gar sind. Mit etwas Salz und Pfeffer, sowie der gehackten Petersilie würzen.

(3) Für die Creme Avocado mit einer Gabel zerdrücken und mit Frischkäse mischen. Anschließend mit Kräutern, Limettensaft, Salz und Pfeffer würzen.

(4) Beim Servieren das Knäckebrot oder sonstige Cracker mit der Creme bestreichen, mit Gurke belegen und zum Schluss Garnelen darauf verteilen. Je nach Größe des Knäckebrotes mit mehr Garnelen belegen oder die Garnelen halbieren. Nach Bedarf mit ein paar Kräutern bestreuen.

Garnelenhäppchen mit Avocado-Frischkäse Creme

Zu diesen kleinen super einfachen Häppchen passt auch geräucherter Lachs sehr gut und man hat sogar noch weniger Aufwand. Wer es etwas schärfer mag und in die asiatische Richtung gehen möchte, kann in die Creme etwas Wasabi hinzufügen und die Garnelen mit frischen Koriander bestreuen.

Wie bereits gesagt, passen die Garnelenhäppchen sehr gut zum Silvesterbuffet, können aber auch zu Weihnachten, als Vorspeise, gereicht werden. Oder bei euch gibt es ein Weihnachtsbuffet :) Auch eine schöne Idee.

Garnelenhäppchen mit Avocado-Frischkäse Creme

Die Wasa Knäckebrot-Cracker waren mein Highlight in der diesmonatigen Degustabox*. Weitere interessante Produkte waren aber auch Pick Up! Riegel mit Bratapfelgeschmack, Lorenz Crunchchips mit mildem Wasabigeschmack (aber nur für Wasabifans) oder Halloren Schokokugel.

*Die Degustabox bekomme ich monatlich zur Verfügung gestellt. Meine kleine persönliche Challenge ist etwas Leckeres für euch daraus zu zubereiten. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Keine Kommentare

*WICHTIG* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Bitte bestätige es mit dem Klick auf „veröffentlichen“.

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite (www.papiliomaackii.blogspot.de) mit Absenden Deines Kommentars Name, E-Mail, Kommentar, URL, IP-Adresse und Zeitstempel in einer Datenbank. Du kannst Deine Kommentare natürlich später jederzeit wieder löschen lassen. Detaillierte Informationen dazu findest Du in der Datenschutzerklärung.