Featured Slider

Ofen-Süßkartoffel mit Avocado Creme

Süßkartoffel aus dem Ofen mit Avocado Creme
Jetzt wo es wieder wärmer wird, kann man schnelle und einfache Rezepte immer gut gebrauchen. Seit Ewigkeiten habe ich mir nun dieses "Rezept" aufgeschrieben, bin jedoch einfach nicht dazu gekommen es euch hier zu zeigen. Da ich aber gestern wieder diese leckere Süßkartoffel vor mir hatte und diese Farben einfach immer wieder schön sind, ist das Rezept auch endlich hier gelandet. 
Süßkartoffel aus dem Ofen mit Avocado Creme
Ich bin ein absoluter Fan von Süßkartoffeln! Ohne großen Aufwand, außergewöhnliche oder viele Zutaten kann man super Gerichte damit zaubern. Neben dem Klassiker Süßkartoffelpommes habe ich meine zweite große Liebe für euch und zwar ofenfrische Süßkartoffel mit Avocadocreme und ein paar Granatapfelkernen! Wenn ich an Süßskartoffeln denke fällt mir einfach sofort diese Kombination ein. Für die Ofensüßkartoffel mit Avocadocreme braucht ihr:
 
3-4 Süßkartoffeln (je nach Personenanzahl), 1 Avocado, 3 El Limettensaft, 1 El Limettenabrieb, 1/2 Bund frischen Koriander, Salz, Pfeffer, Olivenöl, nach Bedarf Granatapfelkerne
Süßkartoffel aus dem Ofen mit Avocado Creme
(1) Süßkartoffeln für 15-20 min weich kochen. Etwas abkühlen lassen und mit den Händen auseinander brechen.
(2) Anschließend auf ein Backblech legen, mit etwas Olivenöl betropfen und grobes Salz und frisch gemahlenen Pfeffer darüber streuen. Für ca. 15 min bei 200° C im Ofen backen.
(3) Für die Avocado Creme die reife Avocado aus der Schale nehmen, Kern entfernen, in grobe Würfel schneiden und anschließend mit einer Gabel zerdrücken.
(4) Die Limette reiben und 1 El Abrieb zur Avocadomasse geben, die Limette auspressen davon ca. 3 El zur Creme geben. Den Koriander klein hacken und ebenfalls hinzufügen. Zum Schluss mit Pfeffer und Salz abschmecken.
(5) Die noch warmen Süßkartoffel aus dem Ofen mit der Avocadocreme und nach belieben mit Granatapfelkernen servieren.
Süßkartoffel aus dem Ofen mit Avocado Creme
Seht euch doch nur mal diese Farben an! Nicht nur farblich sehr harmonisch, sondern auch geschmacklich dein voller Hit! Die Granatapfelkerne bringen noch ein wenig Aktion mit hinein und passen farblich natürlich auch sehr schön. Was ist den euer liebstes Rezept mit Süßkartoffel? 
Süßkartoffel aus dem Ofen mit Avocado Creme

Happy Easter // Rhabarber Tartelettes

Happy Easter // Rosen Rhabarber Tartelettes
Happy Easter oder einfach nur Frohe Ostern meine Lieben Ich hoffe ihr habt ein wunderschönes Osterfest mit eurer Familie und euren Liebsten. Auch ich bin schon seit Freitags unterwegs, genauso wie es auch die nächsten Tage der fall sein wird. Aber ein bisschen Familienzeit ist immer schön und dann gibt es ja auch noch die vielen Leckereien zum Osterbrunch, Grillen, Kaffee & Kuchen, Abendessen und und und..
Happy Easter // Rosen Rhabarber Tartelettes
Vor ein paar Tagen habe ich euch bereits die leckeren Karottenwaffeln perfekt fürs Brunchen gezeigt. Heute wird es aber ein wenig süßer und dazu auch noch recht schick. Es gibt nämlich Rosen Rhabarber Tartelettes! Bei so viel Rhabarber, wie meine Eltern momentan im Garten haben, müsste ich eigentlich jede Woche etwas mit Rhabarber zubereiten, was ich am liebsten auch machen würde.
Happy Easter // Rosen Rhabarber Tartelettes
Die Rhabarberstücke hatte ich in ein wenig Zucker und Himbeeren mariniert, für die schöne Rosafärbung. Ich persönlich finde, dass Rhabarber einfach super zu Himbeeren passt, wie ich euch bereits letztes Jahr mit dem Rhabarber-Himbeer Tarte gezeigt habe. Dazu noch Kokosstreusel und der Abend ist gerettet. Und zum anderen bekommt der helle Rhabarber so seine Farbe bei mir. Dabei müsste ich meine Eltern einfach nur übereden die rote Rhabarber Sorte in ihrem Garten anzupflanzen.
Happy Easter // Rosen Rhabarber Tartelettes
Zurück zu den Rosen Tartelettes, welche wirklich nicht schwer zu machen sind und dabei auch noch so schick aussehen. Um es gleich zu sagen, die Idee stammt nicht von mir und könnte nich mal einen Urspung benennen, da ich sie schon unzählinge Male auf Instagram oder Pinterest gesehen habe. Die Rhabarberstreifen kann man aber auch einfach parallel anordnen und auf dem Teigboden verteilen.Oder in kleine Scheibchen schneiden und über die Tartelettes streuen. Für ca. 10 Stück Rosen Rhabarber Tartelettes braucht ihr:

Für den Teig: 260g Mehl, 100g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 1 Ei, eine Prise Salz, 120g weiche Butter
Für den Guss und Belag: 200g Schmand, 2 Eier, 50g Zucker, 4-5 Stangen Rhabarber, 3 El Zucker, ca. 10 Himbeeren

(1) Für den Teig Zucker mit Vanillezucker, Salz und weicher Butter verrühren. Anschließend das Ei hinzufügen. Zum Schluss Mehl in die Masse einarbeiten. Zu einer Kugel formen und für eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
(2) Den Rhabarber schälen, länglich in dünne Scheiben schneiden und mit 3 El Zucker und Himbeeren mischen. Beiseite stellen, sodass sich ein Saft bilden kann, der Rhabarber weich wird und sich auch etwas rosa färbt.
(3) Den Teig nach der Ruhezeit in 10 gleichgroße Kugeln teilen und in die kleinen Tarteförmchen drücken. Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und für 10 min bei 190°C vorbacken.
(4) Währenddessen den Guss vorbereiten. Dafür Schmand mit Eier und Zucker vermischen.
(5) Die etwas abgekühlten Tartelettesböden mit dem Guss begießen und die weichen Rhabarberstangen schneckenförmig von außen nach innen hineinlegen. Dafür die Rhabarberscheiben etwas abtropfen. Sobald die Rhabarberrosen in den Förmchen liegen etwas vom rosa Himbeer-Zucker-Saft über die Tartelettes streichen. Für ca. 30min bei 190°C backen, bis der Guss fest ist und die Tartelettes etwas angebäunt sind.
Happy Easter // Rosen Rhabarber Tartelettes
Wer mag kann die Himbeeren auch weglassen und vielleicht ein paar dünne Apfelscheiben mit in die Rhabarberrose einarbeiten. Dazu ein wenig Puderzucker oder auch warme Vanillesoße würde sich gut darüber machen. Ich schnappe mir jetzt noch ein Tartelette und wünsche euch schöne Ostern!
PS: Habt ihr meine Ostereier gesehen? Ich habe jetzt auch ein wenig Osterdeko :) Gefärbt habe ich mit ein paar Zwiebelschalen, das nächste Jahr muss das noch besser klappen ;)
Happy Easter // Rosen Rhabarber Tartelettes

Karottenwaffeln für den Osterbrunch

Karottenwaffeln für den Osterbrunch
Ostern ist gar nicht mehr so weit entfernt und wenn ich mich hier bei mir so umschaue, deutet auch noch nichts auf Ostern hin. Seit ich ausgezogen bin und noch mehr oder weniger auf einer kleinen halben Baustelle wohne, sieht es mit Deko für bevorstehende Feste etwas lau aus – zum Glück gab es an Weihnachten wenigstens den Weihnachtsbaum. Nun wollen wir aber nicht schon von Weihnachten reden. Heute möchte ich euch ein Rezept für das anstehende Osterbrunchen zeigen. Auch ganz im Sinne des neuen Thema: Osterbrunch - Was darf bei euch auf keinen Fall fehlen? für die Lets cook together Kochaktion von der lieben Ina von whatinaloves.
Lets cook together | what ina loves
Die letzten Jahre gab es von mir immer einen Hefekranz gefüllt mit Nüssen oder auch mit Aprikosen. Sehr lecker! Aber dieses Jahr darf es ruhig wieder mal ein wenig herzhafter sein. Also, wie wäre es mit frischen Waffeln? Schön saftig durch Karotten, aber dennoch kernig durch Madelblättchen und Haferflocken. Mit einem feinen Dip einfach perfekt! Für die Karottenwaffeln mit Kräuterdip brauch ihr:

Für die Waffeln: Butter, 3 Eier, 60g Mehl, 120g Haferflocken, 2 El Mandelblättchen, 150g Karotten, 3 El Emmentaler, 1 El gehackte Petersilie ca. 1 Tl Salz, 1 El Paprikapulver, 1 El Majoran, etwa 2-3 El Milch, etwas Öl zum Ausbacken
Für den Dip/Creme: halben Becher Crème fraîche, Saft und Abrieb einer halben Zitrone, Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver, 3 El gehackte Petersilie, 1 El geschnittenen Schnittlauch, 3-4 El Speckwürfel
Karottenwaffeln für den Osterbrunch
(1) Weiche Butter mit Eiern schaumig schlagen. Gewürze und Salz hinzufügen.
(2) Haferflocken und Madelblättchen hinzugeben und mischen. Anschließend Mehl hinzufügen, mit etwas Milch zu einem Teig verrühren und etwas quellen lassen.
(3) Karotten raspeln und zusammen mit dem Käse und Petersilie ebenfalls zum Teig geben und vermischen.
(4) Das Waffeleisen fetten und ca. 1-2 El Teig in die Form geben. Ausbacken bis die Waffeln goldbraun sind.
(5) Für den Dip Crème fraîche mit gehackten Kräutern, Zitronensaft und - abrieb mischen und anschließend mit Salz, etwas Knoblauchpulver und Pfeffer würzen. Speckwürfel anbraten und mit in die Creme mischen, oder beim Servieren auf der Creme verteilen.
Karottenwaffeln für den Osterbrunch
Die Waffeln kann man auch gut zum Salat essen oder auch zur Arbeit am nächsten Tag mitnehmen. Oder natürlich zum Frühstück oder Brunch essen! Was sind eure Geheimtipps für ein gutes Osterbrunch? Falls ihr noch mehr Ideen braucht, schaut ihr am besten bei Ina [hier] vorbei :)
Karottenwaffeln für den Osterbrunch

Arme Ritter mit Zwieback

Arme Ritter mit Zwieback
{Dieser Beitrag enthält Werbung} Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber wenn ich mir mal eine Packung mit Zwieback kaufe, dann hält diese gefühlt 3 Jahre. Zwieback, ist für mich einfach das Essen, was es gibt, wenn es einem in der Magengegend nicht so gut geht und man lieber frisch gekochte Brühe, Tee und auch Zwieback zu sich nehmen sollte. Ansonsten steht die Packung ganz weit hinten im Regal und wartet nur auf die nächste Gelegenheit.
Arme Ritter mit Zwieback
Da ich nun sowieso nicht so viel Platz und Stauraum in meiner Küche habe, ist natürlich jeder Platz sehr wertvoll und auch heiß begehrt. Und als mir dann noch, aus der aktuellen Degustabox*, ein weiterers Päckchen Zwieback in die Hände fiel, war klar - ich muss mir etwas überlegen!
Arme Ritter mit Zwieback
Zum Glück gab es dazu noch ein kleines Beipack-Heftchen, welches meine ganze Denkweise über Zwieback grundsätzlich veränderte und neben einigen Infos, auch verschiedene Rezepte mit Zwieback aufgeführt hatte. Neben Zwieback Trifle, Auflauf, im Müsli oder sogar im Smoothie gemixt, fand ich genau das richtige Rezept für mich! Und zwar Arme Ritter aus Zwieback! Im Heftchen unter "Süßes Sonntagsfrühstück" zu finden.
Arme Ritter mit Zwieback
Und was soll ich sagen, ich war begeistert! Und wäre selbst nie auf die Idee gekommen, aus dem knusprigen Zwieback, fluffige Arme Ritter zu machen. Dazu etwas Obst, Frucht- oder Schokosauce, Apfelmus, Karamelcreme, .. und und und. Alles was auch sonst zu Arme Ritter oder auch Pancakes passen würde, passt hier auch. Der Zwieback wird auch tatsächlich weich (was anfangs meine Befürchtung war) und saugt sich gut mit der Eiermasse voll. Für die Arme Ritter braucht ihr:

2 Eier, 125ml Milch, 1 Päck. Vanillezucker, 1 Prise Salz, etwas Zimt, Öl zum Ausbacken, ca. 16 Scheiben Zwieback (zum Beispiel Brandt Zwieback*), verschiedene Toppings wie Obst, Nüsse, Honig oder Vanillesoße

(1) Die Eier mit Milch, Vanillezucker, Zimt und Salz verquirlen. Anschließend den Zwieback portionsweise in der Eiermilch mehrmals wenden.
(2) Das Öl in eine Pfanne erhitzen und die Scheiben goldbraun backen. Schließlich mit gewünschtem Topping servieren, fertig! (Rezept Quelle: Brandt Zwieback Rezepte)
Arme Ritter mit Zwieback
Neben dem Zwieback gab es noch einiges mehr, was ein Frühstück gut ergänzen würde, wie die Cini Minis oder Cookie Crisp von Nestlé. Aber auch der Rote Multi-Vitaminsaft von Valensina oder Frühlingstee von shuyao machten sich beim Brunch perfekt. Für das schnelle Frühstück gab es dann einen Müsli-Riegel mit Cashew und Cranberry von Hafervoll. Genial fand ich übrigens die dünnen OREO Kekse Crispy & Thin. Unterschiedliche Biersorten in der Box finde ich normalerweise nicht so spannend. Aber das alkoholfrei Zitrone oder Holunder Bier von Franziskaner hat an den warmen Wochenendtagen einfach super gepasst. 
Degustabox | Märzbox
Nun kann ich den vorhandenen Zwieback ruhigen Gewissens im Schrank haben, da ich weiß, dass er bei der nächsten Gelegenheit einfach zu Arme Ritter umgewandet werden kann :) Was ist euer ultimatives Rezept bei zu viel Zwieback im Haus? Habt ihr überhaupt "zu viel" Zwieback? 
Arme Ritter mit Zwieback
*Die Degustabox bekomme ich monatlich kostenfrei zum Testen und Berichten zur Verfügung gestellt. Meine kleine persönliche Challenge ist etwas Schönes damit zuzubereiten. Meine Meinung bleibt meine eigene und wird dadurch nicht beeinflusst! ;)

Mirabellen Muffins mit Streusel

Mirabellen Muffins mit Streusel
Nach all den herzhaften Sachen in letzter Zeit, muss auch mal wieder etwas Süßes her! Und was eignet sich besser, für den kleinen Süßhunger als Muffins? Ich würde jetzt einfach mal behaupten nichts, solange ich mir einen dieser Muffins in den Mund stopfe :) Ein weiterer Grund, wieso es heute Muffins gibt ist, dass sie sich perfekt auf einem Partybuffet machen!
Mirabellen Muffins mit Streusel
Schnell in der Hand, mit fast einem Happs (einem riesen Happs) im Mund und man hat danach gleich noch Platz für mehr. Weshalb ich heute auch Muffins für die virtuelle Geburtstagsparty zum 2. Bloggeburtstag von Christin vom Blog Ofengeflüster mitgebracht habe.
Ofengeflüster - backen und mehr || Bloggeburtstag
Fluffige Muffins, kombiniert mit Mirabellen und leckeren Streuseln. Streusel machen einfach alles besser und das Leben bunter, oder so ähnlich ;) Für die Mirabellen Muffins mit Streusel braucht ihr:

Muffinteig: 100g weiche Butter, 200ml Milch, 1 Ei, Abrieb und Saft einer Limette, Prise Salz, Vanillezucker, 250g Mehl, ½ Päck. Backpulver
Topping:  80g Haferflocken, 60g Mehl, 80g Zucker, 75g Butter, 2 El Kokosflocken, 100g Mirabellen
Mirabellen Muffins mit Streusel
(1) Butter mit Ei, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Prise Salz, Limettenabrieb und Limettensadt unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und portionsweise mit Milch zum Teig geben, dabei gut umrühren.
(2) Für die Streusel Haferflocken, Mehl, Zucker und Kokosflocken mischen und Butter hinzufügen. Solange rühren bis Streusel entstehen. Ein paar gehackte oder gemahlene Nüsse machen die Streusel noch besser :)
(3) Die Mirabellen halbieren und Kern entfernen. Muffinblech mit Förmchen auslegen und Teig hineingeben. Ca. 3-4 Mirabellenhälften, oder Früchte eurer Wahl, auf den Teig verteilen und mit Streusel bedecken.
(4) Die Muffins für 20-25 min im Ofen bei 200°C backen. Die Angaben reichen für ca. 16-18 Muffins.
Mirabellen Muffins mit Streusel
Das Tolle ist, ihr könnt die Mirabellen durch eure Lieblingsbeeren umtauschen. Ich finde ja Kirschen oder Brombeeren würden sich hier super machen. Wieso es bei mir ausgerechnet Mirabellen wurden? Diese waren zufällig noch in meiner Gefriertruhe und einfach zu wenig, um daraus noch einen Aufstrich zu kochen :) Ansonsten geht die Bloggeburtstagssause noch bis zum 31.03. Also trotzdem noch etwas Zeit für dein tolles Rezept zum Partybuffet!
Mirabellen Muffins mit Streusel

Spinatlasagne mit Kabeljaufilet

Spinatlasagne mit Kabeljaufilet
Heute berichte ich wieder live aus der Gemüse Zentrale.. oder so ähnlich :) damit meine ich eigentlich, dass ich euch heute wieder ein Rezept mitgebracht habe und zwar für die Gemüse Expedition von tastesheriff. Bei der Aktion steht jeden Monat eine andere Gemüsesorte im Mittelpunkt, sodass endlich mal ein wenig Abwechslung auf dem Tisch landet und nicht nur das übliche Gemüse verarbeitet wird. Im Januar gab es Chicorée, wobei ich bei dem Thema ausgesetzt hatte. Letzten Monat gab es Wirsing, bei mir leckere Nudelschnecken mit Wirsing-Pilz Füllung. Und was gibt es diesen Monat? Spinat!
Gemüse Expedition | Wirsing-Nudelschnecken
Früher war Spinat tatsächlich eine Seltenheit bei uns daheim. Aber meine Eltern sind mit diesem Gemüse einfach nicht aufgewachsen, sodass damit auch nicht großartig experimentiert wurde. Seit ihn nun aber ausgezogen bin, gehört der Kühlschrankinhalt fast mir ganz alleine und ich kann so viel Spinat hineinpacken wie ich möchte :) In Wirklichkeit ist der Kühlschrank natürlich nicht voll damit. Es befindet sich eine Portion im Gemüsefach, der Rest wird eingefroren. Und so ist Spinat heutzutage gar keine Seltenheit mehr bei mir. Dennoch habe ich mir für die Gemüse Expedition etwas Neues einfallen lassen, bzw. etwas was ich in dieser Form noch nicht zubereitet hatte.
Spinatlasagne mit Kabeljaufilet
Wenn ich an Spinat denke, ist das Erste was mir dazu einfällt Fisch. Dieser typische Rahmspinat, mit Salzkartoffeln und Fisch, genau dieses Bild schwebt mir dabei im Kopf herum. Und da ich das Rad nicht neu erfinden wollte, habe ich die Hauptkomponenten beibehalten, Kartoffeln durch Pasta ersetzt und heraus kam dieses Rezept für Spinat-Fisch-Lasagne! Für die Spinatlasagne braucht ihr:

Für die Füllung: 250g frischen Spinat, 500g Kabeljaufilet, 2 Schalotten, 1 Knoblauchzehe, ½ Bund Petersilie, Abrieb einer Limette, Saft einer halben Limette, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
Für die Bechamelsoße: 50g Butter, 60g Mehl, 500ml Brühe, 200ml Milch, 80g Käse, Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Und sonst noch: Lasagneblätter, 100g geriebenen Käse
Spinatlasagne mit Kabeljaufilet
(1) Schalotten klein würfeln und mit dem gehackten Knoblauch in einer Pfanne goldbraun braten.
(2) Den Spinat fein schneiden und zu den Schalotten in die Pfanne geben. Kurz andünsten und mit etwas Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen.
(2) Den Fisch, bei mir Kabeljaufilet, abwaschen, trockentupfen und in kleine Würfel schneiden. Die Petersilie hacken, die Schale der Limette abreiben und diese anschließend auspressen.
(3) Fischwürfel mit Limettensaft, Limettenabrieb, Petersilie, und ebenfalls etwas Salz und Pfeffer vermischen.
(4) Für die Soße Butter in einem Topf erhitzen. Sobald die Butter flüssig ist Mehl hinzufügen und schnell umrühren. Anschließend unter ständigem Rühren nach und nach Brühe hinzugießen. Anfangs hat man einen „Kloß“ welcher mit zunehmender Flüssigkeitszugabe cremiger wird.
(5) Anschließend Milch ebenfalls unter Rühren nach und nach hinzufügen bis eine dickflüssige Soße entstanden ist. Zum Schluss käse mit einrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
(6) Schließlich aus den Zutaten eine Lasagne zusammenbauen. Nach Bedarf die Form mit etwas Butter einfetten. Zu Beginn etwas von der Spinatmischung auf dem Formboden verteilen. Mit einem Lasagneblatt bedecken. Auf dieses nun etwas von der Spinatmischung geben, Fischwürfel darauf verteilen und zum Schluss noch ein paar Kleckse Bechamelsoße hinzugeben. Wieder mit einem Lasagneblatt bedecken. Und erneut mit Spinat, Fischwürfel und Soße belegen.
(7) Nach ca. 4 Schichten Bechamelsoße komplett über die ganze Spinat- und Fischfüllung streichen und mit Käse bestreuen. Mit einem Deckel oder einer Alufolie bedecken und für 45-50 min bei 200°C in den vorgeheizten Ofen stellen.
(8) Nach ca. 30 min Deckel/Alufolie abnehmen und den Käse anbräunen lassen.  
Spinatlasagne mit Kabeljaufilet
Lecker! Mein Freund meinte es würde auch Lachs super dazu passen, aber probiert doch einfach euren Lieblingsfisch aus :) Mehr Spinat Rezepte findet ihr übrigens >hier< Im April wird es dann Rettich geben.. ich bin mal sehr gespannt, was dazu so zusammen kommen wird :)
Spinatlasagne mit Kabeljaufilet

Grünes Risotto mit Zucchini und Edamame


Grünes Risotto mit Zucchini und Edamame
Früher war Risotto etwas ganz ungewöhnliches für mich. Ich hatte es bis zu einem gewissen Zeitpunkt noch nie irgendwo bestellt, noch nie zubereitet und auch sonst noch nirgendwo gegessen. Man könnte sagen, es war ein Fantasie Gericht für mich, auch wenn das total idiotisch klingt. Als ich dann eines Tages ein Päckchen mit Risotto Reis bekam.
Grünes Risotto mit Zucchini und Edamame
Fürs erste konnte ich damit nichts anfangen. Als ich das Päckchen in meinen Händen hin und her drehte, bemerkte ich, wie sich die Worte meiner Freundin in den Kopf schlichen und ich mich daran erinnerte, wie sie mal sagte, Risotto sei überhaupt nichts für sie. Weich, schleimig, ohne Konsistenz und überhaupt nicht ihr Geschmack. Müsste ich Risotto beschreiben, wäre es ganz klar ein cremiges Reisgericht, welches mit allen möglichen Zutaten verfeinert werden kann. Aber was soll man sagen, Geschmäcker sind verschieden. 
Grünes Risotto mit Zucchini und Edamame
Trotz der negativen Worte meiner Freundin in meinem Kopf, suchte ich mir wohl das einfachste Risottogericht heraus und war begeistert. Es war ein einfaches Zitronen-Risotto. Typisch zubereitet und zum Schluss mit Zitronenabrieb und –saft verfeinert, Parmesan drüber, perfekt! Seit diesem Tag war Risotto auch nichts Ungewöhnliches mehr für mich, sondern ein einfaches und leckeres Rezept. Kürbis-Risotto war mein absoluter Favorit, was für mich aber ein typisches Herbst-Risotto ist. Momentan will ich aber nicht an Herbst oder Kürbis denken. Frühling muss es sein! Deswegen habe ich mir für das Blogevent ... lecker Risotto schlemmen ... (dazu mehr nach dem Rezept) dieses grüne Frühlingsrisotto mit Zucchini, Edamame und Limette überlegt! Für das grüne Risotto braucht ihr:

2 Schalotten, 1 Zucchini, 1 Knoblauchzehe, 250g Risottoreis, 600-700ml Brühe, 100ml Weißwein, Saft und Abrieb einer Limette, 100g geriebenen Parmesan, 2 El Olivenöl, 1 El Butter, 100g Edamame
Grünes Risotto mit Zucchini und Edamame
(1) Zucchini klein würfeln und mit Olivenöl goldbraun anbraten. Die Zucchiniwürfel aus der Pfanne nehmen und vorerst beiseite stellen.
(2) Schalotten klein würfeln, Knoblauch fein hacken und in der selben Pfanne im Öl kurz andünsten.
(3) Risottoreis hinzufügen und solange umrühren bis der Reis glasig ist. Anschließend mit Weißwein ablöschen.
(4) Sobald der Wein verdampft ist, Brühe hinzugeben, sodass der Reis damit bedeckt ist. Limetteabrieb und Limettensaft ebenfalls hinzufügen und immer wieder rühren, damit nichts anbrennt. Sobald die Brühe vom Reis aufgesogen wurde, wieder neue Brühe hinzufügen.
(5) Währenddessen Edamame ca. 5min in kochendem Salzwasser garen.
(6) Sobald die Brühe aufgebraucht und der Reis gar, dennoch bissfest ist, Butter und ca. 2/3 vom Parmesan hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
(7) Schließlich Zucchiniwürfel und Edamame hinzufügen, kurz warm werden lassen und mit restlichem Parmesan servieren.
Grünes Risotto mit Zucchini und Edamame
Das Blogevent stammt gleich von drei tollen Bloggerkollegen, und zwar Tina von Lecker & Co, Sascha von Lecker muss es sein und Cat von Schlemmerkatze, bei denen ihr ebenfalls alle weiteren Infos und ganz viele tolle Risotto Rezepte finden könnt :)
Für das Risotto habe ich noch ein paar Zucchinischeiben und ein paar der Edamame mit etwas Salz und Pfeffer gewürzt und mit ein wenig Olivenöl besprenkelt im Ofen gebacken. Macht sich nicht nur schön als Deko, sondern schmeckt auch lecker :)
... lecker Risotto schlemmen ... || Blogevent

Rote Linsen Spirelli Salat mit Edamame

Rote Linsen Spirelli Salat mit Edamame
{Werbung} Im Winter hat man doch schon ganz gerne seine warmen Eintöpfe oder Suppen in der Schüssel und genießt einfach sein Soulfood. Sobald der Frühling sich mehr von seiner schönen Seite zeigt und wir immer mehr und mehr Sonnenschein genießen können, beginnt für mich die Saison für Salate. Deswegen möchte ich euch heute das erste Salat Rezept zeigen und so ein wenig den Frühling begrüßen.
Rote Linsen Spirelli Salat mit Edamame
Was in letzter Zeit so gar nicht in meinem Salat fehlen kann und darf sind Edamame. Ihr kennt diese grünen Bohnen vielleicht aus der Speisekarte von eurem Lieblingsjapaner oder seid vielleicht mal im asiatischen Supermarkt darüber gestolpert. Edamame sind unreif geentete Sojabohnen, welche in Salzwasser kurz gekocht werden, gesalzen und anschließend aus der Schale gedrückt verzehrt werden können. Vor einer Weile habe ich die grünen Sojabohnen mit Gewürzen und etwas Öl überzogen und im Ofen gebacken. Der perfekte Snack für den nächsten Filmabend. Aber auch einfach so gekocht und gesalzen sind sie momentan mein liebster Snack.
Rote Linsen Spirelli Salat mit Edamame
Eine weitere neue Komponente in meinem Salat waren dieses Mal rote Linsennudeln bzw. Linsen Spirelli. Also Nudeln, welche aus Linsen gemacht werden und somit eine gute Alternative für Menschen sind, welche sich glutenfrei ernähren. Mir gefällt vor allem die tolle Farbe der Nudeln, welche leider beim Kochen etwas verloren geht. Ansonsten schmecken die Nudeln, Vollkornnudeln sehr ähnlich und haben keinen eindeutigen Linsengeschmack. Das sich diese Nudeln nicht nur für das liebste Pastagericht eignen, ist natürlich klar, weswegen ich heute dieses Rezept für Linsen-Nudelsalat mit Edamame und Brokkoli zeigen möchte. Für den Nudelsalat braucht ihr:  

Salat: Linsen Spirelli, einen kleinen Brokkoli, 100g Edamame, 2 Tomaten (oder auch ca. 10 Cocktail Tomaten)
Dressing: 2 El Balsamico Essig, 2 El milden Frucht Essig (z.B. Himbeeressig), Salz, Pfeffer, 3 El Olivenöl, etwas Knoblauchpulver, frische gehackte Petersilie
Rote Linsen Spirelli Salat mit Edamame
(1) Für das Dressing die Essigsorten mit Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver und Petersilie vermischen. Anschließend Öl hinzugeben und zum Vermischen in einem gut verschlossenen Gefäß schütteln.
(2) Nudeln nach Packungsanweisung kochen und etwas abkühlen lassen. Edamame ebenfalls kochen und aus der Schale drücken, mit etwas Salz würzen. Den Brokkoli in kleine Bäumchen schneiden und kurz in gesalzenem Wasser blanchieren. Tomaten halbieren oder vierteln. Zum Schluss alles zusammen mit dem Dressing vermischen und servieren. Am besten schmeckt mir der Salat lauwarm.
Rote Linsen Spirelli Salat mit Edamame
Die Rote Linsen Spirelli* von enerBiO waren ein Teil der Degustabox des Februars. Und ich muss sagen, diesen Monat war es eine tolle Box! Als würde mich jemand beobachten und wüsste was für Produkte ich mag :) Zum einen gab es Rohkostriegel in verschiedenen Sorten von Lebepur, Superfood Drink mit Chia- oder Basilikum-Samen von Friya oder Matcha Latte (ebenfalls zwei verschiedene Sorten) von Krüger YOU. Also genau die Produkte, welche ich immer gerne zum Frühstücken verwende. Zum andern gab es leckere Snacks wie im Kessel gebackene Chips von Alnatura (sehr knusprig und lecker), Rote Bete Cracker ebenfalls von Alnatura oder Mini Zwieback mit Vollmichschoko von Brandt
Rote Linsen Spirelli Salat mit Edamame
*Die Degustabox bekomme ich monatlich kostenfrei zum Testen und Berichten zur Verfügung gestellt. Meine kleine persönliche Challenge ist etwas Schönes damit zuzubereiten. Meine Meinung bleibt meine eigene und wird dadurch nicht beeinflusst! ;)