[Blogevent] - Kürbistaschen mit Kräuterjoghurt Dip

Kürbistaschen mit Kräuterjoghurt Dip
Herbstzeit ist Kürbiszeit! Ganz klar, im Herbst gehört der Kürbis einfach dazu und mittlerweile gab es hier bei mir auch schon ein paar Gerichte damit. Am liebsten natürlich Hokkaido Kürbis, aber diesen Herbst habe ich zum ersten mal Butternut oder auch den Spaghettikürbis probiert und muss sagen ich bin durch und durch Kürbisfan (vorallem Butternut, nom nom)!
Kürbistaschen mit Kräuterjoghurt Dip
Heute dreht sich jedoch alles um einen Lieblingskürbis und einem schönen Blogevent. Der Star bei diesem Blogevent von LECKER&Co ist ganz klar - Kürbis!!! Unter dem Motto "Lasst die Kürbisse rollen.." sucht die liebe Tina lauter Rezepte mit Kürbis. Egal ob Kuchen, Chutney, gebacken, gemixt, gerührt, alles ist erlaubt, Hauptsache Kürbis und lecker ;)
Kürbistaschen mit Kräuterjoghurt Dip
Bei Rezepten mit Kürbis fällt mir einfach so viel ein, dass ich mich gar nicht entscheiden konnte was ich denn machen soll. Und da ich so viele Ideen hatte, gibt es im Herbst auf jeden Fall noch einige Kürbisrezepte! Den Anfang machen jetzt aber diese leckeren Kürbistaschen mit Kräuterjoghurt Dip.
Für die Kürbistaschen und für den Dip braucht ihr: 

Für den Teig: 280g Mehl, 100ml Wasser, eine Prise Salz, 1 El Olivenöl, 1 Ei, 20g Butter
Für die Füllung: 3 mittelgroße Kartoffeln, 250g Hokkaido Kürbis, 100g Feta, 2 El Semmelbrösel, 1 Ei, eine handvoll Petersilie, Salz, Pfeffer, etwas Paprikapulver, Knoblauchpulver, Muskatnusspulver, etwas Eigelb zum Bestreichen
Für den Dip: 160g Joghurt, 2 El Schmand, etwas Zitronensaft, Salz, evtl. Zitronenpfeffer, eine gute handvoll frische Kräuter wie Petersilie, Koriander, Dill und Schnittlauch
Kürbistaschen mit Kräuterjoghurt Dip
(1) Für den Teig alle Zutaten in einer Schüssel zu einem glatten Teig verarbeiten. Er sollte nicht an den Fingern kleben, falls doch einfach noch ein wenig Mehl hinzufügen. Während die Füllung vorbereitet wird in den Kühlschrank stellen.
(2) Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden (ca. 1 cm). Den Hokkaido von den Kernen befreien und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
(3) Die Kartoffelwürfel im leicht gesalzenem Wasser kochen lassen. Sobald die Kartoffelwürfel fast gar sind, die Kürbiswürfel für 5 min mitkochen. Anschließend das Wasser abgießen und zum Abkühlen beiseite stellen.
Kürbistaschen mit Kräuterjoghurt Dip
(4) Den Feta in eine Schüssel zerbröseln und mit Ei, Semmelbröseln und den gekühlten Gemüsewürfeln vermischen. Anschließend gut würzen.
(5) Sobald die Füllung fertig ist, den Teig aus dem Kühlschrank holen und dünn ausrollen.
(6) Den ausgerollten Teig in Dreiecke schneiden und die Füllung auf eine Seite geben und jeweils an den Seiten Platz lassen. Nun den Teig zur Spitze aufrollen und so kleine Röllchen/Täschchen formen.
(7) Die Taschen auf ein Backblech platzieren, mit etwas Eigelb bestreichen und in den vorgeheizten Backofen bei 180° für 40 min backen.
Kürbistaschen mit Kräuterjoghurt Dip
Die Täschchen kann man auch mit Sesam, Mohn oder Kümmel bestreuen, bevor sie in den Ofen kommen, aber pur schmecken sie auch Klasse! Und während ich glücklich vor mich hin gedippt habe, musste ich daran denken wie gut sich diese Füllung auch als Maultaschenfüllung machen würde, falls man mal eine vegetarische Variante sucht. Werde ich auf jeden Fall versuchen müssen. Oder vielleicht einfach als schnelle Variante mit Blätterteig einrollen? Stelle ich mir auch sehr gut vor!
Kürbistaschen mit Kräuterjoghurt Dip
Bis zum 10.10 habt ihr noch Zeit mitzumachen, egal ob mit oder ohne Blog. Und es gibt auch fantastische Preise rund um Kürbis, Herbst & Co. zu gewinnen. Alle weiteren Infos findet ihr dann mit einem Klick auf das Eventbanner ;)
Blogevent bei LECKER&Co | Kürbis

[Ich backs mir] - Minipies mit herzhafter Füllung

Minipies mit herzhafter Füllung
Während ich im Sommer gerne mit Früchten und Beeren koche und daraus eher süße Speisen entstehen, gibt es im Herbst jede Menge Kürbis, Pilze oder einfach herzhafte Gerichte - Soulfood eben. Da kuschelt man sich in seine Decke und löffelt den warmen Eintopf vor der Lieblingsserie, oder so ähnlich ;)
Minipies mit herzhafter Füllung
Deswegen war gleich klar, als ich das Thema für diesen Monat der "ich backs mir" Aktion von tastesheriff gesehen habe - es muss etwas herzhaft her! Beim Septemberthema Pie musste ich mir erst einmal bewusst werden, was denn der Unterschied zwischen Pie, Tarte oder Quiche ist. Mit ein paar Klicks war ich schon schlauer und weiß nun, dass Tartes und Quiche nicht mit einer Teigschicht oder Ähnlichem wie Pies bedeckt werden.
Aktion: ich backs mir | tastesheriff
Das Thema war klar, die Richtung war klar, aber wie geht es weiter? Neben vielen Inspirationsquellen wie Instagram oder Pinterest ist meine großte Inspirationsquellen der Kühlschrank oder was der Vorratsschrank eben so her gibt. So sehe ich die Packung mit Champignons und überlege einfach was dazu passen könnte und welcher Geschmack interessant wäre. Und so entstanden meine Minipies mit Champignon-Feta-Auberginen-Füllung. Und wisst ihr was? Die waren super genial! Für die Minipies mit herzhafter Füllung braucht ihr:

140g Champignons, eine kleine Aubergine (ca.140g), 1 El Olivenöl, eine Knoblauchzehe, eine handvoll Petersilie,
ein paar Basilikumblätter, 130g Feta, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Chilipulver, eine Rolle Blätterteig,
etwas frisch geriebenen Parmesan, etwas Milch zum Bestreichen
Minipies mit herzhafter Füllung
(1) Champignons, Aubergine und Feta klein würfeln und die Knoblauchzehe und frischen Kräuter fein hacken.
(2) Olivenöl in eine Pfanne geben und Auberginenwürfel scharf anbraten. Anschließend Champignons und Knoblauch hinzugeben und alles ca. 8 min anbraten. Nun die Pfanne vom Herd nehmen und Fetawürfel und Kräuter hinzugeben. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und etwas Chilipulver würzen.
(3) Den Blätterteig ausrollen und für 6 Minipies in 12 Quadrate schneiden.
Minipies mit herzhafter Füllung
(4) Nun jeweils ein Stück Blätterteig in die Form legen, Füllung hineingeben und Parmesan darüber reiben. Für den Deckel ein weiteres Blätterteigquadrat nehmen und darauf legen.
(5) Anschließend Pies mit etwas Milch bestreichen und für 20 min in den vorgeheizten Ofen stellen.
(6) Die fertigen Pies am Besten noch warm genießen!
Minipies mit herzhafter Füllung
Wie ihr seht, habe ich den Deckel etwas dekoriert. Nachdem ich ihn passend zugeschnitten hatte, habe ich in der Mitte ein Sternchen ausgestochen. Man könnte auch mehrere Sternchen ausstehen und natürlich jede erdenklich Form zum Ausstehen benutzen. Mit den Resten habe ich dann den Rand verziert. Den Deckel zu dekorieren bleib ganz euch überlassen, ihr könnt auch das typische Gitter auf euer Pie zaubern oder auch den Deckel weglassen. Aber ihr wisst, ohne Deckel haben wir wohl keine Pie mehr ;)
Minipies mit Champignon-Feta-Auberginen-Füllung
Die Pies lassen sich super am nächsten Tag zur Arbeit mitnehmen oder auch schnell für einen gemütlichen Abend mit Freunden zubereiten. Jedenfalls schmecken sie sehr gut und lassen auch Auberginenmuffel davon schwärmen!
Was sind eure Lieblingsrezepte im Herbst? Habt ihr auch schon mal herzhafte Pies gemacht?

Minipies mit Champignon-Feta-Auberginen-Füllung

[Degustabox] - Caprese Quinoa Salat

Caprese Quinoa Salat
Mitte September und wir haben immer noch Temperaturen wie im Sommer! Wenn ich mir momentan das Wetter anschaue, vergesse ich schon fast, dass wir mittlerweile September haben und es ja eigentlich bald Herbst wird. Das tolle am Herbst, es gibt wieder Kürbis, man kann sich leckere, warme Eintöpfe machen und Gerichte mit Soul Food Charakter soweit das Auge reicht.
Caprese Quinoa Salat
Trotzdem genieße ich noch den schönen Sommer im Herbst September und freue mich die ein oder andere Grillparty, die noch stattfinden kann. Erst am Wochenende wurde gegrillt und auf den Tisch kam dieser leckere Caprese Quinoa Salat! Ganz klar, kann man Tomaten mit Mozzarella und Basilikum einfach so genießen, aber in diesem Quinoasalat schmecken sie genau so fabelhaft und für etwas neues auf dem Tisch hat man dann auch gesorgt.
Für den Caprese Quinoa Salat braucht ihr:

200g Quinoa (z.B. von Seeberger*), 250g kleine Tomaten, 300g Mozzarella,
3/4 Topf Basilikum, Olivenöl, Balsamico, Salz und Pfeffer
Caprese Quinoa Salat
(1) Quinoa gründlich mit warmen Wasser waschen und nach Packungsanleitung zubereiten.
(2) Währenddessen Tomaten vierteln und Mozzarella in Würfel schneiden. Kleine Mozzarella Kugeln würden hier auch sehr gut passen und könnten auch wie die Tomaten geviertelt werden.
(3) Für das Dressing die Basilikumblätter sehr fein hacken oder in einen Zerkleinerer geben und anschließend mit 4 El Balsamico Essig, 4 El Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen. Das Dressing mit abgekühltem Quinoa mischen und die Tomaten- und Mozzarellastücke hinzugeben.
(4) Alles gut vermischen und bei Bedarf noch etwas mehr Balsamico hinzugeben oder nachwürzen. Sehr gut dazu passen auch angeröstete Pinien- oder Sonnenblumenkerne.
Caprese Quinoa Salat
Neben vielen Vorteilen, wie dem hohen Eisen- und Magnesiumgehalt und dass es glutenfrei ist, schmeckt Quinoa mir einfach sehr gut und ich finde es ist genauso gut einsetzbar wie Nudeln, Reis oder Kartoffeln. Ich habe auch bereits einiges mit Quinoa gekocht, wie zum Bespiel die Champignons mit Quinoafüllung oder einen Quinoa Bauernsalat mit Blaubeeren. Sehr lecker waren auch die Quinoataschen mit Feta.
Degustabox | Augustbox 2016 | Seeberger Quinoa
Quinoa gibt es bereits von vielen verschiedenen Marken. Meinen hatte ich von Seeberger aus der Degustabox*. Jeden Monat bekomme ich diese tolle Box zugeschickt und freue mich jedes mal, den Karton aufzumachen und viele verschiedene Produkte darin zu finden. Einige kenne ich bereits, einige sind mir ganz neu und das macht es auch so spannend.
Degustabox | Augustbox 2016
In der aktuellen Augustbox gab es aber nicht nur Quinoa, sondern auch herzhaften Tomatenzwieback von Brandt. Die Sorte mit Kräuter hatte ich bereits durch eine vorherige Box testen können und habe diese lecker mit Käse und selbstgemachten Trauben-Zwiebel Chutney belegt. Zum zwischendurch Naschen gab es saftige Mini Brownies von Jacquet. Aromatische Bio Tomatensauce gab es von Alnatura, sowie Kalamon-Oliven ebenfalls von Alnatura. Absolut gar nicht geschmeckt hat mir der Energydrink von Guampa mit Stevia gesüßt. Oft schmecke ich den Stevia-Geschmack heraus und diesen mag ich leider gar nicht, schade. Dafür lecker knusprig und schokoladig war der Krunchy Riegel von Barnhouse. Habt ihr schon Quinoa probiert? Was waren denn eure liebsten Rezepte damit?
Caprese Quinoa Salat

Fruchtige Hefeschnecken mit Streusel

Fruchtige Hefeschnecken mit Streusel
Momentan gibt es bei mir hier immer wieder Obst, dass ich nicht so schnell wegessen kann wie es zuuu reif wird. Deswegen habe ich mir kurzerhand die übrigen Nektarinen und Pflaumen geschnappt und für euch ein süßes Rezept mitgebracht.

Diese saftig, leckeren Hefeschnecken kann man übrigens nicht nur mit Nektarinen und Pflaumen machen, sondern auch mit Aprikosen oder mit dem Steinobst, dass ihr gerade zur Hand habt. Gegen Äpfel, Birnen oder Beeren wäre natürlich auch nichts einzuwenden ;) Für fruchtige Hefeschnecken mit Streusel braucht ihr:

Für den Teig: 280g Mehl, 40g Zucker, 20g Butter, 1 Ei, 125ml Milch, 1/2 Päckchen Hefe
Für die Füllung und Streusel: 2 Nektarinen, 2 Pflaumen, 20g Zucker, 20g Butter, 30g Mehl, 20g Zucker, 1 El Haferflocken
Fruchtige Hefeschnecken mit Streusel
(1) Für den Teig Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde bilden. Die Hefe wird hineinbröselt und Zucker und warme Milch dazugegeben. Abdecken und für 10 min stehen lassen.
(2) Anschließend die Butter und das Ei hinzugeben und alles zu einem Teig verarbeiten. Den Teig abgedeckt für ca. 30 min an einem warmen Ort stehen lassen.
(3) Währenddessen Steinobst entkernen und in kleine Würfel schneiden und mit Zucker vermischen. Für die Streusel 20g Butter, 30g Mehl, 20g Zucker und 1 El Haferflocken vermischen.
Fruchtige Hefeschnecken mit Streusel
(4) Nach der Ruhezeit wird der Teig zu einem großen Rechteck ausgerollt und die Fruchtmischung auf dem Teig verteilt. Dabei beachten, dass nicht zu viel von der entstandenen Flüssigkeit auf dem Teig landet.
(5) Nun alles zu einer Schnecke aufrollen, in dicke Scheiben schneiden und auf ein Backblech legen. Die Streusel nun über die einzelnen Schnecken verteilen und für weitere 20 min ruhen lassen.
(6) Zum Schluss die Hefeschnecken für ca. 20 min bei 200° C backen.
Fruchtige Hefeschnecken mit Streusel
Diese Hefeschnecken hatte ich beim letzten Grillen dabei. Und zwischen dem ganzen Salat und Fleisch war was Süßes gar nicht mal so schlecht! Was nehmt ihr gerne zum Grillen mit, wenn es nicht herzhaft sein soll?

[Degustabox] - Rote Beete Dip

Rote Beete Dip
Gerade jetzt ist einfach die perfekte Zeit. Nicht nur das es so wunderbar warm ist, man viel viel Eis essen kann, nein.. das Beste ist definitiv die ganzen Früchte, Beeren und Gemüse, welches man zur Zeit im Laden und im Garten findet.
Rote Beete hat war erst gegen September Saison und reicht dann über den ganzen Winter, aber ich habe dennoch schon ein paar Knollen aus dem Garten meiner Eltern bekommen. Zwar noch klein aber dafür umso leckerer.
Rote Beete
Ich finde ja, Rote Beete allein schon wegen der tollen Farbe super und auch alles was damit dann in Berührung kommt ;) Und neben Rote Beete Salat oder verschiedenen Rote Beete Eintöpfen finde ich Rote Beete Dips oder Aufstriche einfach Klasse!
Ich kann Rote Beete auch einfach frisch gekocht naschen, sie schmeckt einfach so erdig, dennoch leicht süß! Vorallem stecken in ihr jede Menge Folsäure und Eisen, welche beide für die Blutbildung wichtig sind.
Rote Beete Dip
Die neuste Degustabox* hat mich mittlerweile auch wieder erreicht und darin gab es diese leckeren "Knäckebrot" Dreiecke von FINN CRISP mit Kräuter & Knoblauch! Die kann man super knuspern, aber wer einen leckeren, farbenfrohen Dip dazu haben möchte, der packt die ersten Rote Beete Knollen aus und macht geschwind diesen schicken Rote Beete Dip. Für den Dip braucht ihr:

200g rote Beete, 30g Sonnenblumenkerne, ein paar Mandeln, Bohnenkraut, Knoblauchpulver, Zitronenpfeffer und Blütensalz (hier geht auch üblicher Pfeffer und Salz)
Rote Beete Dip
Und so geht's: 
(1) Rote Beete waschen und in einem Topf weich kochen. Anschließend etwas abkühlen lassen und die Schale entfernen.
(2) Rote Beete in Stückchen schneiden und mit Sonnenblumenkerne, Mandeln, Bohnenkraut und den Gewürzen in einen Zerkleinerer geben und gut durchmixen. 
(3) Schon fertig, man braucht keinen weiteren Punkt! ;)
Rote Beete Dip
Wie bereits erwähnt passen die Knusperdreiecke ideal zum Dip, aber auch jede andere Art von Snack kann man darin dippen, oder auch einfach aufs Knäckebrot streichen geht auch.
In der Degustabox waren noch weitere Produkte, die mir sehr gefallen haben, wie die PiCK UP! mini von Leipniz oder die Cookie Chips Zimt & Zucker von Bahlsen. Sind auch schnell weg und haben sich super als Eis Sandwich gemacht. Mit der Naschkatze Vanillesoße von Immergut kann man super Apfelpfannkuchen essen oder wie ich, zum Red Currant Pinwheel Cake machen, verwenden.
Die Limone Schnittlauch Nudeln von Birkel habe ich noch nicht probiert, aber ich bin schon soooo gespannt! Dazu wird es auf jeden Fall auch noch ein Rezept geben.
Degustabox | Julibox 2016

[Ich backs mir] - Blackcurrant Meringue Pie

Blackcurrant Meringue Pie
Hier sind die Beeren los und ich habe schon das nächste Beerenrezept für euch! Diesmal habe ich mit schwarzen Johannisbeeren gebacken. Und da ich in letzter Zeit alles so gerne mit Kokos kombiniere, habe ich diesen Johannisbeeren Kuchen auch mit Kokos verfeinert.
Und wenn wir schon bei Johannisbeeren sind, dann kann natürlich Baiser nicht fehlen! Ohjaaa, einfach aber sehr gut!
Blackcurrant Meringue Pie
Nicht nur das ich einen Haufen schwarzer Johannisbeeren von meinen Eltern bekommen hatte, sondern auch das Julithema von der "Ich backs mir" Aktion von tastesheriff  hat mich zu diesem Rezept inspiriert und ich präsentiere auch den Blackcurrant Meringue Pie!
Für den schwarze Johannisbeerkuchen mit Kokos und Baiser braucht ihr:

200g Mehl, 100g Zucker, 100g Butter, 2 Eigelb, 1 Päckchen Vanillezucker, eine Prise Salz, 1 El Kokosmus, 250g schwarze Johannisbeeren, 2 El Kokosflocken, 2 Eiweiß, 50g Zucker, weitere 150g Johannisbeeren
Blackcurrant Meringue Pie
Und so geht's:
(1) Die Eier trennen und Eiweiß für später beiseite stelle. Eigelb mit Zucker, Vanillezucker, Salz und Kokosmus mischen. Anschließend das Mehl portionsweise unterrühren.
(2) Den Teig für ca. 30 min in den Kühlschrank stellen.
(3) Währenddessen Eiweiß steifschlagen und nach und nach Zucker unterschlagen. Anschließend 250g Johannisbeeren und die Kokosflocken mit hineinrühren.
(4) Den Teig in eine Tarteform drücken und die Johannisbeeren-Baiser-Masse darauf verteilen.
(5) Die restlichen 150g Johannisbeeren darauf geben und in den vorgeheizten Backofen bei 170° C für 30 min backen. Anschließend mit Alufolie abdecken und weitere 25 min backen.
Blackcurrant Meringue Pie
Das Rezept ist eigentlich gar nicht kompliziert und auch sehr schnell gemacht. In den Teig für den Boden könnt ihr auch ein paar Kokosflocken einarbeiten und wenn ihr kein Kokosmus habt dieses weglassen. Mein Kokosmus habe ich von nu3 welches in der aktuellen nu3 Insiderbox zu finden war. Aber dafür wird es noch einen separaten Blogbeitrag geben. Bis dahin macht's gut und bleibt schön beerig ;)
ich backs mir aktion tastesheriff

[Insider Club] - Erdmandelriegel

Erdmandelriegel
Schon vor Ewigkeiten erreichte mich wieder eine tolle nu3 Insiderbox* vom nu3 Insider Club. Und obwohl mich der Inhalt total überzeugt hat, bin ich einfach nicht dazu gekommen, euch diesen hier zu zeigen. Wie schon bei der letzten Box wollte ich euch aber nicht nur den Inhalt präsentieren, sondern auch gleich ein Rezept mitbringen. Alle Infos zur nu3 Insiderbox und zum Club habe ich bereits in meinem letzten Beitrag aufgezählt, zum Nachlesen einfach >hier< klicken! :)
nu3 Insider Box
Unter den Produkten ist mir gleich eine Dose besonders ins Auge gestochen, vielleicht weil sie so groß war, vielleicht aber auch, weil ich davon noch nie etwas gehört hatte.. es handelt sich um Erdmandeln!
Ich liebe ja neue Produkte und einfach Neues auszuprobieren und da waren Erdmandeln perfekt. Damit ihr jetzt nicht so ratlos seid wie ich es war: Die Erdmandel stammt aus dem Mittelmeer und ist eine Pflanze mit lange, unterirdischen Ausläufer mit knolligen Verdickungen. Bei diesen Verdickungen handelt es sich um die Knollen und damit um die Erdmandeln, welche auch als Tigernuss bekannt ist.
Erdmandeln
Die Tigernuss gehört zu den "Superfoods". Sie ist durch einen hohen Anteil an Ballaststoffen gut für die Verdauung. Außerdem wirkt sie basisch auf den Körper und hilft damit eine Übersäuerung des Körpers zu vermeiden, ihr wisst pH-Haushalt des Körpersund so ;)
Die Erdmandel ist gluten- und laktosefrei und auch eine gute Alternative für Nussallergiker. Zudem enthält sie natürlich einige Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe. Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium, Eisen, und und und, alles mit dabei. Ihr seht, Superfood pur!
Erdmandelriegel
Geschmackmäßig erinnert mich die Erdmandel an Kokosnuss, wobei ich im Internet schon vom Haselnussgeschmack gelesen habe. Nun genung Wissenswertes und weiter zum Rezept! Eigentlich ganz unspektakulär, dafür aber sehr lecker, habe ich mit den Erdmandeln Müsliriegel gemacht.
Für die leckeren Erdmandelriegel braucht ihr:

100g Erdmandeln (gehackt), 40g Haferflocken, 1 El Agavendicksaft oder Honig, 2 El Erdnussmus, 2 El Kokosöl, 2 El Kokosflocken, 30g gehackte Schokolade, zur Deko weitere 30g Schokolade & etwas Kokosöl

Und so geht's:
(1) Die Erdmandeln ca. 24h einweichen (je länger desto besser), dabei das Wasser nach 12h wechseln.
(2) Das Wasser der eingeweichten Erdmandeln abgießen. Die Hälfte der Erdmandeln mit einem Zerkleinerer fein hacken, die andere Hälfte mit einem Messer grob hacken.
(3) Die gehackten Erdmandeln mit Haferflocken, Agavendicksaft, Erdnussmus, Kokosöl, Kokosflocken und der gehackten Schokolade gut durchmischen und in einer Form flachdrücken.
(4) Die Erdmandelmasse in der Form ca. eine Stunde kalt stellen.
(5) Die restliche Schokolade mit etwas Kokosöl schmelzen lassen und mit einer Gabel über die festgewordende Erdmandelmasse ziehen. Anschließend noch in Riegel schneiden, fertig!
Erdmandelriegel
In der Insiderbox waren noch weitere tolle Produkte wie die CLIF bar mit Geschmacksrichtung Coconut Chocolate Chip. Das sind vegane Riegel aus Haferflocken und weiteren Zutaten. Die ist so unglaublich lecker! Kannte ich davor schon und werde ich mir sicher nochmal kaufen! Das grüne Smoothie Pulver (Daily Greens) von nu3 hat Verwendung in meiner Smoothie Bowl gefunden, ebenfalls das Maca Pulver. Vom Maca war ich nicht ganz überzeugt, da es leicht karamellartig schmeckt und ich nicht ganz der Karamell Fan bin. Die roten Linsennudeln "Goodel" von Govinda fanden ihren Platz in einem Grillsalat. Verlieren beim Kochen leider etwas von der tollen Farbe, sind jedoch glutenfrei und reich an Proteinen.
Produkte der nu3 Insider Box

[Blogevent] - Redcurrant Pinwheel Cake

Redcurrant Pinwheel Cake
Draußen ist der Bilderbuch Sommer und ich genießen die schön warmen Sonnenstrahlen. Manchmal ist es zwar etwas zu heiß, aber selbst das hält mich nicht davon ab vor dem Backofen zu stehen. Zugegeben läuft der Schweiß nur so von einem herunter, aber das Ergebnis was dann frisch aus dem Ofen kommt ist die Mühe und das Schwitzen wert.
Redcurrant Pinwheel Cake
Nicht nur, dass es im Sommer so schön warm ist, es hat auch jede Menge tolle Beeren! Gerade im Garten von meinen Eltern wird man fast täglich mit frischen Beeren verwöhnt. Neben Stachelbeeren, Himbeeren, Brombeeren und Erdbeeren findet man bei uns auch jede Menge Johannisbeeren. Und genau um diese kleinen Beerchen handelt es sich heute. Denn passend zum Blogevent "BeerenStark" von Ina Is(s)t sucht Ina beerige Rezepte mit Brombeeren, Blaubeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Sanddorn oder Stachelbeeren.
Redcurrant Pinwheel Cake
Ich liebe ja Beeren und mich allein schon zu entscheiden, welche Beere es bei mir sein wird, war wirklich schwer. Aber zum Schluss habe ich mich dann doch für Johannisbeeren entschieden, obwohl das Rezept auch mit Blaubeeren oder jeder anderen Beere super wäre.
Also Vorhang auf für meinen Redcurrant Pinwheel Cake! Ja.. auf englisch klingt das einfach besser ;)
Für meinen Johannisbeerschneckenkuchen braucht ihr:

60g Butter, 150g Mehl, 30g Zucker, etwas Vanillemark oder Vanillezucker, 50g Haferflocken, 100ml Milch, eine Rolle Blätterteig, ca. 200g Johannisbeeren (oder Beeren eurer Wahl), Vanillesoße, Puderzucker
Redcurrant Pinwheel Cake
Und so geht's:
(1) Für den Boden Mehl mit Zucker, Vanillemark und Haferflocken mischen. Anschießend weiche Butter hinzugeben und mit Milch zu einem Teig verrühren.
(2) Den Teig in eine Form (28 cm Durchmesser) streichen und für 10 min bei 190° C vorbacken.
(3) Währenddessen Blätterteigrolle ausbreiten, ca. 4 El Vanillesoße darauf verteilen und die Johannisbeeren darüber geben. Den Blätterteig aufrollen und in Scheiben schneiden.
(4) Die Blätterteig Schnecken auf den vorgebackenen Boden platzieren, kleckern erlaubt ;)
(5) Nun kommt alles nochmals 50 min bei 190° C in den Backofen, sollte es zu dunkel werden einfach etwas Alufolie drüber legen.
(6) Zum Schluss mit Vanillesoße servieren und mit Puderzucker bestäuben.
Redcurrant Pinwheel Cake
Man kann natürlich auch die Vanillesoße oder den Blätterteig selbst machen, aber wenn ihr heute mal nur ganz wenig in der Küche sein wollt dann geht es auch schon gekauft. Wollt ihr noch schneller sein? Dann geht das Ganze auch ohne Boden. Einfach die Schnecken in eine mit Backpapier ausgelegte Form legen.
Diese leicht säuerliche, süße Nascherei passt ganz hervoragend zu der süßen Vanillesoße und ist ganz schnell weggefuttert.
Redcurrant Pinwheel Cake
Blogevent BeerenStark von Ina Is(s)t