Featured Slider

HochgeNUSS - Karamell Nuss Konfekt

Karamell Nuss Konfekt

Hallo meine Lieben! Heute ist einfach ein fantastischer Tag! Und wieso? ... Ich habe Geburtstag!! Geburtstage waren für mich schon immer etwas besonderes und selbst heute, bin ich immer noch aufgeregt, wie ein kleines Kind. Nun möchte ich aber gar nicht so viel auf meinen Geburtstag eingehen und auch keine Torte oder sonstiges zeigen, nein.. Heute möchte ich euch dieses Rezept für diese kleinen leckeren Karamell Nuss Stückchen zeigen welche ich für das schöne HochgeNUSS Blogevent von Ina gemacht habe.

Diese kleinen Würfelchen bestehen aus einem knusprigen Haferflocken-Boden, einer fruchtigen Schicht Aprikosen Marmelade und einer süßen Mischung aus verschiedenen Nüssen und Karamell. So im nachhinein würde mir auch schon die Nuss-Karamell-Mischung reichen um glücklich zu sein.

Karamell Nuss Konfekt

Für das Karamell Nuss Konfekt braucht ihr:
Für eine 20x25 cm große Form

Für den Boden: 90g feine Haferflocken, 125g Mehl, 60g Zucker, eine Prise Salz, 1 TL Backpulver, 110g Butter, 1 Ei, 1 Päck. Vanillezucker

Für den Belag: 160g braunen Zucker, 90g Honig, 90g Butter, 3 El Sahne, 180g Lieblings-Nüsse, etwas Vanillemark oder Vanillezucker, 3 El Aprikosen Marmelade

(1) Für den Boden Haferflocken mit Mehl und Backpulver mischen. Anschließend Butter mit Zucker, Vanillezucker und der Prise Salz schaumig rühren, Ei ebenfalls unterrühren und zu den trockenen Zutaten geben. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 30min im Kühlschrank ruhen lassen.

(2) Währenddessen die Nüsse grob hacken.Nach der Ruhezeit den Teig in eine Form drücken, mit einer Gabel einstechen und bei 180° C für 18-20min im vorgeheizten Ofen backen.

(3) Für das Karamell Honig mit Sahne und weicher Butter mischen und beiseite stellen. Den Zucker langsam in einem Topf schmelzen lassen, gut umrühren damit nichts anbrennt. Sobald der Zucker geschmolzen ist die Honig-Butter-Masse hinzugeben und schnell umrühren. Für weitere 4min köcheln lassen.

(4) Die gehackten Nüsse zum Karamell geben und verrühren. Die Marmelade auf den abgekühlten Boden streichen und schließlich die Karamell-Nuss Masse darauf verteilen. Sobald das Karamell fest geworden ist, kann man Riegel oder verschiedene Stücke herausschneiden.

Karamell Nuss Konfekt

Das Karamell ist an sich sehr schnell gemacht. Man muss nur beim Erhitzen des Zuckers etwas aufpassen, damit euch nichts anbrennt. Aber einfach langsam erhitzen und gut rühren, dann sollte nichts schief gehen ;) Ganz viele weitere Nuss Rezepte gibt es dann noch bei Inaisst. Einfach auf die Zusammenfassung des Events warten oder schon in den Kommentaren spickeln.
HochgeNUSS Blogevent bei Inaisst

Kirsch Brownies mit Streuseln

Kirsch Brownies mit Streuseln

Das heutige Rezept ist wie üblich, einfach spontan entstanden. So wie eigentlich auch immer die Besten Rezepte entstehen. Wer kennt es nicht, man blickt in den Kühlschrank und sammelt sich alle Reste zusammen, oder eben das, was demnächst eine flauschige Schicht bildet. Nun hat man die Wahl alles in einen Topf oder eine Pfanne zu werfen oder man überlegt ein wenig, was man mit diesen Zutaten anstellen könnte.

Ähnlich ist es dann, wenn ich spontan einen Kuchen backen möchte. Entweder es ist Sonntag oder schon viel zu spät zum Kuchen backen (und damit hat auch kein Laden mehr geöffnet) oder man möchte nicht nochmal mit dem Auto losfahren. Also müssen hier einfach die Vorratsschränke herhalten. Meist sind Mehl, Zucker, Butter und Eier kein Problem. Aber einen bisschen aufregenderen Kuchen möchte man ja am Ende schon haben.

Kirsch Brownies mit Streuseln

Und so ging es mir vor einigen Tagen. Ich hatte bei der Arbeit Kuchen angekündigt und das obwohl ich nicht einmal Kuchen hatte. Das heißt also runter vom Sofa, rein in die Küche und ab an den Herd ;) Aber was backen? Zum Glück habe ich bei der Durchforstung meiner Schränke die ein oder andere Tafel Schokolade gefunden. Hier mal ein angefangenes Stück, da mal eine Tafel, die sich niemand traut zu öffnen, da noch ein wenig Kuvertüre und vielleicht auch noch irgendwo der vergangene Schokoladen-Nikolaus. Bei so viel Schokolade und vor allem bei so viel verschiedener Schokolade war einfach gleich klar, dass es Brownies geben muss.

Um das Ganze noch ein wenig fruchtiger zu machen und nicht die geballte Ladung Schokolade abbekommt, habe ich die Brownies mit ein paar Kirschen verfeinert. Und Streusel. Wer sagt schon ein zu Streusel? Die passen immer und überall! Das Tolle ist, dass man die Kirschen durch beliebige gefrorene Früchte ersetzten kann. Falls ihr also keine Kirschen im Gefrierfach habt, probiert es doch mit Himbeeren, Brombeeren oder Johannisbeeren. Die Früchte bringen auf jeden Fall etwas Frische und Fruchtigkeit in die Brownies. Zum anderen sind diese Brownies eine tolle Methode um übrig gebliebene Schokolade zu verwerten. Übrig gebliebene Schokolade? Wovon redet die bitte?

Kirsch Brownies mit Streuseln

Solltet ihr also noch einen guten Haufen Schokolade besitzen und ihr braucht eine richtige Kalorienbombe, dann probiert auf jeden Fall diese Kirsch-Brownies mit Streuseln aus. Für die Brownies braucht ihr:

Brownies: 260g Butter, 540g Schokolade, 180g Zucker, 100g braunen Zucker, 120g Mehl, 80g Kakao, 6 Eier, 1 Tl Backpulver
Topping: 200g Kirschen, 150g Mehl, 100g Zucker, 1Päck. Vanillezucker, 90g Butter

(1) Butter und Schokolade in einen Topf geben und langsam schmelzen lassen. Sobald beides flüssig ist, die beiden Zuckersorten unterrühren bis sie sich aufgelöst haben.
(2) Zum Abkühlen die Schokoladenmasse zur Seite stellen. Währenddessen die Streusel vorbereiten. Dafür Zucker mit Vanillezucker und Mehl mischen und mit kalter Butter zu Streusel verarbeiten. Bis zur weiteren Verarbeitung im Kühlschrank lagern.
(3) In die abgekühlte Schokoladenmasse ein Ei geben und verrühren, ebenso mit den restlichen Eiern verfahren. Die Schokomasse sollte für diesen Schritt auf jeden Fall abgekühlt sein, sonst kocht euch noch das Ei.
(4) Für den Brownieteig nun das Mehl mit Backpulver und Backkakao mischen und zu der Schokoladenmasse sieben. Beides kurz umrühren, sodass trockene Zutaten mit der Schokolade gerade so vermischt sind.
(5) Den Teig auf ein Backblech, welches zuvor mit Backpapier ausgelegt wurde, streichen. Kirschen auf dem Teig verteilen, anschließend die Streusel darüber geben. Die Brownies werden bei 180° C (vorgeheizt) für ca. 30-35min im Ofen gebacken. Anschließend abkühlen lassen.
(6) Die Brownies sollten innen noch schön saftig und nicht trocken werden. Nach der Backzeit jedoch mit einem Holzspieß kontrollieren, dass kein flüssiger Teig daran haften bleibt.

Kirsch Brownies mit Streuseln

Die Brownies waren auf jeden Fall der Hit, sodass ich in den nächsten Tagen nochmal backen musste, da nichts für daheim zum Probieren geblieben ist. Falls euch die Mengen doch etwas zu viel sind (seht euch nur mal den halben Kilo Schokolade an oder einfach mal 6 Eier) kann man auch gut die Hälfte davon in einem kleineren Blech machen. Am besten passt übrigens dunkle Schokolade zu den Brownies. Beim zweiten Mal Backen musste ich jedoch auch die guten Schokoladen Reserven angreifen und so ist auch die Milka Collage Schokolade aus der Degustabox* darin gelandet.

Degustabox || Septemberbox || Kirsch Brownies mit Streuseln

Nicht in den Brownies aber bei ein wenig Erkältungserscheinungen fand ich die Gummipastillen von Pulmoll sehr gut. Weitere Lieblingsprodukte waren die Bio Limos von ViO, sehr angenehmer Geschmack und nicht zu süß! Und zum Frühstück das Reis-Dessert von Biovegan, einfach Milch mit dem Reis aufkochen und zum Schluss mit knusprigen Topping bestreuen, yummy. Die Pflanzencreme mit Kokos von Rama habe ich noch nicht getestet, möchte aber unbedingt damit eine Curry Pfanne machen, bei der ich zuvor das Gemüse darin anbrate.

*Die Degustabox bekomme ich monatlich kostenfrei zum Testen und Berichten zur Verfügung gestellt. Meine kleine persönliche Challenge ist etwas Schönes damit zuzubereiten. Meine Meinung bleibt meine eigene und wird dadurch nicht beeinflusst! ;)

Marmor Zwetschgenkuchen

Marmor Zwetschgenkuchen mit Pudding und Streuseln

Endlich wieder Herbst! Ja, der Herbst ist tatsächlich meine liebste Jahreszeit! An zweiter Stelle kommt dann der Frühling. Verrückt oder? Aber der Sommer ist mir einfach zu heiß und der Winter zu kalt! Obwohl Schnee und schöne, gemütliche Abende unter der Kuscheldecke auch sehr charmant sind. Aber erst mal zur Seite mit dem Winter. Der Herbst ist schon im vollen Gange und es gibt Kürbis soweit das Auge reicht. Noch schöner als Kürbis und all die anderen kulinarischen Leckereinen im Herbst sind aber die bunten Landschaften, mit den farbenfrohen Bäumen.

Marmor Zwetschgenkuchen mit Pudding und Streuseln

Bei der Fahrt zur Arbeit konnte ich diesen Morgen auf den Nebel, der langsam aus dem Tal hervorkroch, blicken. Wunderschön, sage ich euch! Und neben all den schönen Farben, hat sich auch dieser Marmor Zwetschgenkuchen mit Pudding und Streuseln einen Platz auf dem Tisch gesichert! Ja, dieser Zwetschenkuchen hat einfach alles Gute vereint. Zweierlei Streusel, cremigen Pudding, fruchtige Zwetschgen und einen Schoko-Marmorboden. Passt einfach zum Herbst.

Marmor Zwetschgenkuchen mit Pudding und Streuseln

Für ein großes Blech mit Marmor Zwetschgenkuchen belegt mit Pudding und Streuseln braucht ihr:

Für den Boden: 250 g Butter, 250 g Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 5 Eier, 250 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 4 El Backkakao
Für den Pudding & Belag: 500 ml Milch, 1 Päckchen Vanillepudding Pulver, 2 El Zucker, 2 Eier, 1 kg Zwetschgen, 2 El Zucker
Für die Streusel: 250 g Mehl, 150 g Zucker, 135 g Butter, 3 El Backkakao
(1) Für den Pudding, das Pulver mit Zucker mischen und mit 5-6 El der Milch verrühren. Die restliche Milch erhitzen. Sobald die Milch kocht von der Herdplatte nehmen und die Puddingmischung einrühren. Zum Abkühlen beiseite stellen.
(2) Für den Marmorboden Butter mit Zucker, Vanillezucker und Eiern cremig rühren. Mehl mit Backpulver vermischen und zur Butter-Zucker-Masse geben. Den Teig halbieren und in eine Hälfte des Teiges den Backkakao sieben und unterrühren.
(3) In den abgekühlten Pudding die beiden Eier unterrühren. Zwetschgen entsteinen, klein würfeln und mit den 2 El Zucker mischen.
(4) Für die Streusel Mehl mit Zucker und Butter verrühren, sodass Streusel entstehen. Am besten den Teig in zwei Teile aufteilen und eine Hälfte mit dem Kakao vermischen.
(5) Sobald alles vorbereitet ist, den Boden auf ein Blech mit Backpapier streichen. Pudding auf den Boden geben und ebenfalls verstreichen. Anschließend die Zwetschgen und Streusel darüber verteilen. Den Kuchen bei 190°C für 40 min backen.

Marmor Zwetschgenkuchen mit Pudding und Streuseln

Diesen schicken Herbstkuchen bringe ich auch gleich der lieben Antonella von Antonella’s Backblog für ihr herbstliches Blogevent mit! Wenn ihr also noch mehr Rezeptideen für den Herbst braucht, dann schaut auf jeden Fall dort vorbei! ;) Ich wünsche euch einen leckeren und bunten Herbst meine Lieben

Herbstliches Blogevent bei Antonella's Backblog

Kürbisrisotto mit Prosecco

Kürbisrisotto mit Prosecco
{Dieser Beitrag enthält Werbung} Langsam wird es hier schon ein wenig herbstlich, also weg mit den Schwimmringen und Sonnenschirmchen und raus mit dem Soulfood. Ja! erbst bedeutet für mich wollig warmes Essen, was dass Herz zum kuscheln bringt! ;) Und was passt besser zum Herbst als Kürbis? Nichts! Also gibt es heute das erste Kürbisrezept für dieses Jahr für euch.

Letztes Jahr hatte ich eine ganze Palette an verschiedenen Kürbissen hier bei mir im Haus, den die ganzen umliegenden Dörfchen bieten ja sooo viele Kürbisse an. Den heutigen Kürbis habe ich aber aus dem eigenen Garten geholt. Butternut! Ohaaaja! Meine zweitliebste Sorte. Wenig Kerne, viel Kürbisfleisch und die Schale ist einfach zu entfernen. Und das wichtigste es schmeckt soo gut! Aber auf Platz eins ist eindeutig der Hokkaido.
Kürbisrisotto mit Prosecco
Ihr findet [hier] übrigens einige Kürbisrezepte, welche ich euch bereits zusammengeschrieben habe. Und was fällt auf? Das es noch gar kein Risotto Rezept mit Kürbis gibt und das obwohl Kürbis Risotto im Herbst so oft auf den Tisch kommt. 

Üblich benutzte ich Hokkaido und einen schönen Weißwein, Risotto Reis und natürlich eine gute Portion Parmesan und das Risotto ist schon fast fertig. Heute habe ich jedoch zum Butternut gegriffen und Prosecco. Ja, Prosecco mit Holunderblüte, Minze und Limette, wohl besser als Hugo bekannt.. Daraus entsteht ein fruchtiges Risotto, welches man schon fast ein wenig zu sommerlich bezeichnen könnte. Für das noch nicht ganz so herbstliche Kürbisrisotto mit Prosecco braucht ihr:

300g Butternut, 200g Risottoreis, 1 Knoblauchzehe, 2 Frühlingszwiebeln (mit viel weißen Anteil), Olivenöl, ca. 500ml Brühe, 150ml Hugo Prosecco (z.B. von Perisecco*), kleines Stück Ingwer (ca. 4g), 1 El Butter, 40g Parmesan, Salz, Pfeffer
Kürbisrisotto mit Prosecco
[1] Butternut schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Knoblauch fein hacken und Frühlinszwiebel klein schneiden und mit 2 El Olivenöl etwas anbraten.
[2] Die Hälfte des Butternuts mit zu den Zwiebeln geben und kurz mitdünsten. Die andere Hälfte wird später weiterverarbeitet.
[3] Risottoreis mit zum Kürbis geben und ebenfalls kurz mitdünsten, bis der Reis glasig ist. Mit 100ml Prosecco ablöschen, kurz aufkochen lassen und Brühe hinzugeben, bis der Reis bedeckt ist.
[4] Bei mittlerer Temperatur den Reis garen, dabei gut umrühren und immer wieder Brühe hinzugießen bis der Reis gar ist.
[5] Wähenddessen die zurückgelegten Kürbiswürfel mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten. Ingwer reiben und mit etwas Salz und Pfeffer zu den Kürbiswürfeln in die Pfanne geben.
[6] Sobald der Reis gar ist Butter, 2/3 des Parmesans und die restlichen 50ml Prosecco zum Risotto geben und gut umrühren. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.
[7] Das Risotto mit den gebratenen Kürbiswürfeln und dem geriebenen Parmesan servieren.
Kürbisrisotto mit Prosecco mit Degustabox | Augustbox 2017
Probiert es aus! Das Risotto schmeckt angenehm fruchtig und mild. Und erinnert ein wenig an den vorbeigehenden Sommer :) Den Hugo von Perisecco hatte ich dieses Mal aus der Degustabox. Des weiteren konnte man auch Kaubonbons von Chupa Chups, Schoko Cupcakes von The Cake Crew oder Zitronenerfrischungsgetränk von Vöslauer in der Box finden. Sehr lecker war auch der yellow Smoothie von little lunch mit Mango und Maracuja.

*Die Degustabox bekomme ich monatlich kostenfrei zum Testen und Berichten zur Verfügung gestellt. Meine kleine persönliche Challenge ist etwas Schönes damit zuzubereiten. Meine Meinung bleibt meine eigene und wird dadurch nicht beeinflusst! ;)

Himbeer-Joghurt Kuchen // nobake

Himbeer-Joghurt Kuchen // nobake
{Dieser Beitrag enthält Werbung} Hurra, hurra, .. ich bin wieder da!! Zurück aus meiner kleinen spontanen Sommerpause, melde ich mich frisch und munter mit einem tollen Rezept für heiße Tage! Und wie wir ja alle wissen, möchte man an warmen Tagen, wenn es in der Küche heißer wird, als in der prallen Sonne, nicht genau dort vor dem Ofen stehen. Da sagt man schon mal dem Kuchenhunger: "Du, heute wird das einfach nichts mehr.." aber.. wenn dann der Kuchenhunger doch unaufhörlich schreit, muss da ja irgendwie geholfen werden.
Himbeer-Joghurt Kuchen // nobake
Und so hat es auch mich, vor ein paar Tagen, richtig erwischt. Der liebe Kuchenhunger hat mir einfach keine Ruhe gelassen, jedoch war der Ofen schon im Sommerschlaf. Zum Glück gibt es aber die tolle Erfindung von no-bake cake. Also Kuchen, den man einfach in den Kühlschrank stellen kann und wie von Zauberhand ein leckeres Dessert entsteht, ohne Backen und mit viel Magie. Naja.. ganz genau so ist das ja nicht, aber am Ende hat man tatsächlich einen leckeren Kuchen auf dem Teller ohne den Ofen angemacht zu haben.
Himbeer-Joghurt Kuchen // nobake
Das Rezept für diesen Kuchen habe ich erst vor ein paar Wochen von einer lieben Freundin () bekommen. Wir waren spontan zum Kuchen eingeladen worden und es gab einen erfrischenden, zitronigen no-bake cake. Da ich Rezepte natürlich gerne verändere und bei spontanen Kochaktionen nicht alle Zutaten daheim vorhanden sind, gibt es für euch heute mein neu interpretiertes no-bake Kuchen Rezept mit leckeren Himbeeren und Brombeeren aus dem Garten.
Himbeer-Joghurt Kuchen // nobake
Für den no-bake Himbeer-Joghurt-Kuchen mit Kokosboden braucht ihr:

Für den Boden: 160g Butter, 200g Zwieback, 2El Kokosraspeln oder z.B. Mini Zwieback mit Kokosraspeln von Brandt*

Für die Creme: 1 Päck. (12,5g) Götterspeise-Pulver mit Himbeergeschmack, 150ml Wasser, 100g Himbeeren, 1 El Zucker, 200g Sahne, 300g Joghurt, 150g Zucker, 1 Päck. Vanillezucker, evtl. Himbeeren und Brombeeren für die Deko

(1) Für den Boden Zwieback in Stücke brechen und mit den Kokosraspeln in einem Mixer fein mahlen. Falls ihr ebenfalls den Zwieback mit Kokos von Brandt benutzt einfach diesen ohne weiterre Kokosraspeln in den Mixer geben.
(2) Die Butter schmelzen lassen und mit den Zwiebackbröseln mischen. Die Masse anschließend in eine Kuchenform drücken und kalt stellen.
(3) Das Himbeergötterspeisen-Pulver mit Wasser mischen und etwas quellen lassen. Anschließend kurz erhitzen bis die Götterspeise flüssig ist und ca. 15min abkühlen lassen.
(4) Die Himbeeren zerdrücken und mit 50ml von der heißen, flüssigen Götterspeise vermischen.
(5) Den Joghurt mit Zucker und Vanillezucker mischen. Die Sahne steif schlagen und ebenfalls zur Joghurtmasse geben. Anschließend die abgekühlte Götterspeise unterrühren.
(6) Die Masse auf den Boden geben und mit der Himbeersoße vorsichtig ein Muster auf die Oberfläche ziehen. Für mindestens 4-5 Stunden kalt stellen, bis die Masse fest ist.
(7) Beim Servieren nach Belieben mit Beeren dekorieren.
Himbeer-Joghurt Kuchen // nobake // Degustabox Juli 2017
Für die zitronige Variante wurde im Original-Rezept Zitronengötterspeise verwendet. So kann man mit jeder anderen Götterspeisen-Sorte variieren und jedes mal einen anderen Kuchen zaubern. Und den Kokos Zwieback hatte ich übrigens aus der Degustabox*. Es gab auch noch eine Vollkorn Variante mit Schokoüberzug von den Brandt Zwieback. Vielleicht hätte auch die Naschkatze Vanille Dessertsoße von Immergut auch sehr gut dazu gepasst. Die war aber schon für Pancakes und Waffeln aufgebraucht worden, sehr lecker! Ganz süß fand ich auch das kleine Päckchen mit allem, was man für einen Disaronno Sour braucht: Disaronno, Limmi Zitronensaft und jaaaa sogar mit schickem Glas. Und für den süßen Hunger zwischendurch wurde natürlich auch gesorgt mit Winegums von Cavendish & Harvey, Früchteriegel von Sesamstraße oder Bonbons mit Pfanner iceTea Pfirsich Geschmack von Kaiser. Mit den Tortilla Chips von Santa Maria möchte ich noch unbedingt "loaded nachos" probieren.
Himbeer-Joghurt Kuchen // nobake
*Die Degustabox bekomme ich monatlich kostenfrei zum Testen und Berichten zur Verfügung gestellt. Meine kleine persönliche Challenge ist etwas Schönes damit zuzubereiten. Meine Meinung bleibt meine eigene und wird dadurch nicht beeinflusst! ;)

Bao Sandwiches aus gedämpften Brötchen

Bao Sandwiches aus gedämpften Brötchen
Bei der Suche nach etwas Inspiration, bin ich vor kurzem wieder auf die Bao Sandwiches, Gua Bao oder auch Bao Burger gestoßen. Dabei handelt es sich um gedämpfte Brötchen, welche nach Herzenslust gefüllt werden können und als Street Food Snack in der asiatischen Region wie Taiwan angeboten werden. Und egal ob hungrig oder nicht, wenn man die Bilder gesehen hat, muss man einen dieser Brötchen unbedingt essen.
Bao Sandwiches aus gedämpften Brötchen
So ging es mir jedenfalls.Vor allem hatte ich mir schon vor Ewigkeiten einen Bambusdämpfer gekauft und diesen so gut wie noch nie benutzt. Und so packte es mich vor ein paar Tagen und ich legte endlich los. Typisch werden diese Burger mit geschmortem Schweinebauch und verschiedenen Kräutern belegt, aber das heißt ja nicht, dass man nicht kreativ sein kann.

Als Basis für die Sandwiches hatte ich mir für schnelles Pulled Chicken entschieden. Dazu noch Avocadoscheiben, Karotten Julienne, Edamame, etwas Salat und selbstgemachte Pickled Onions. Für die vegetarische Variante gab es dann anstatt Pulled Chicken, gebratene Champignons mit würziger Sojasauce. Für die Brötchen habe ich einen einfachen Hefeteig verwendet. Das Rezept für Pulled Chicken findet ihr [hier] bei mir, davon habe ich einfach etwas weniger gemacht.
Bao Sandwiches aus gedämpften Brötchen
Ansonsten braucht ihr für die Bao Sandwiches eine Avocado in Scheiben geschnitten, eine Karotte in feine Stifte geschnitten, ein paar Salatblätter und ca. 100g gekochte Edamame. Außerdem braucht ihr noch:

Für die würzigen Champignons in Sojasauce braucht ihr:
8 Champignons, 1 Tl Speisestärke, 30 ml Sojasoße, 1 Knoblauchzehe, etwas Pfeffer, etwas Öl

(1) Champignons in Scheiben schneiden und Knoblauch fein hacken.
(2) Die Champignonsin Öl scharf anbraten und den Knoblauch hinzugeben. Kurz mitbraten lassen, anschließend mit Sojasoße ablöschen und kurz aufkochen lassen.
(3) Speisestärke mit ca. 4 El Wasser mischen und zu den Pilzen geben. Nochmals aufkochen lassen bis die Sauce gebunden ist.
Bao Sandwiches aus gedämpften Brötchen
Für die Pickled Onions braucht ihr:
eine rote Zwiebel, 1/2 Tl Salz, 1/2 Tl Zucker, ein paar Pfefferkörner, ein paar Zweige Thymian, 170 ml hellen Essig

(1) In einem Schraubglas Essig mit salz, Zucker, Pfefferkörnern  und Thymianzweigen mischen.
(2) Die Zwiebel in Ringe schneiden. Und für 30 Sekunden in kochendes Wasser geben. Anschließend kurz abtropfen lassen und ins Schraubglas geben. Nach 30 min sind die Pickled Onions fertig und können verwendet werden. Ansonsten halten sich die Zwiebeln im sauberen Glas für ca. 1-2 Wochen im Kühlschrank.
Bao Sandwiches aus gedämpften Brötchen
Für den Hefeteig braucht ihr: 
250g Mehl, 1/2 Päckchen Trockenhefe, 100ml warmes Wasser, 1 El Honig, 1/2 Tl Salz, 2 El Öl

(1) Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken. 
(2) In die Mulde Hefe, Honig und die Hälfte des Wassers geben und leicht miteinander verrühren. Dabei ein wenig Mehl vom Rand mit hineinrühren, die Vertiefung sollte jedoch vorhanden bleiben.
(3) Das Hefegemisch ca. 15 min ruhen lassen, sodass sich Blasen an der Oberfläche bilden.
(4) Restliches Wasser hinzugeben, sowie auch das Salz und Öl und alles zu einem Teig verarbeiten.
(5) Aus dem Hefeteig eine Kugel formen und für eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
(6) Nach der Ruhezeit den Teig in 6 gleiche Kugeln aufteilen und ausrollen. Die flachen Teigstücke in der Mitte, mit jeweils einen Stück Backpapier dazwischen, zusammen falten.
(7) Die Hälften in einen Dämpfer legen und nochmals 15-20 min ruhen lassen. 
(8) Wähenddessen Wasser aufkochen. Den Dämpfer auf dem Topf, mit dem heißen Wasser plazieren und die Brötchen für ca. 15 min bei nicht mehr kochendem Wasser dämpfen.
Bao Sandwiches aus gedämpften Brötchen
Die fertigen Dampfbrötchen können nun mit den verschiedenen Zutaten gefüllt werden. Anschließend sind die Sandwiches fast mit einem Haps, vielleicht auch zwei im Mund und ihr habt euren Sandwich-Hunger gestillt. Ich kann es jetzt schon kaum abwarten die nächsten Bao Burger zu machen, oder vielleicht das nächste mal doch eine gefüllte Variante? Habt ihr schon mal Bao Burger gegessen? Was wäre eure liebste Füllung?

Cream Cheese Muffins mit Johannisbeeren

Cream Cheese Muffins mit Johannisbeeren
Heute begrüße ich euch wieder zu einer Runde "Lets cook together", der leckeren Kochaktion bei Ina von whatinaloves. Jeden Monat gibt es zu einem anderen Thema eine köstliche Leckerei, wie zum Beispiel das super duper Green Veggie Sandwich, welches es natürlich zum Thema Sandwich-Zeit im Mai gab. Diesen Monat haben wir Sommerfrüchtchen zum Thema und ich habe mich einfach trotz der Hitze an den Ofen gestellt.
Lets cook together | Kochaktion von whatinaloves
Ich finde allein schon die riesen Auswahl an Beeren macht den Sommer perfekt! Meine liebsten Beeren sind ganz klar Heidelbeeren, wobei ich zu einer Schüssel voll mit selbst gepflückten Erdbeeren ebenfalls niemals nein sagen würde. Da reicht auch niemals ein kleines Schälchen. Es muss ganz klar eine Schüssel sein, weshalb natürlich Felder zum Selberpflücken oder ein Garten ideal sind. 
Cream Cheese Muffins mit Johannisbeeren
Leider hat unser kleines Baby-Häuschen keinen richtigen Garten und schon gar nicht einen, wo so viele Beerensträucher Platz haben würden. Zum Glück haben meine Eltern einen kleinen Garten mit viel angebautem Obst und Gemüse, sodass ich meinen Beerenvorrat immer wieder aufstocken kann.
Cream Cheese Muffins mit Johannisbeeren
Und so wurde das letze Wochenende genutzt, um die vollen Johannisbeer-Sträucher zu leeren. Bei der Menge hatte meine Mama und ich genug Beeren zum Backen, Einkochen und auch zum Einfrieren. Und vermutlich gibt es bis in zwei Wochen, die selbe Menge zum Ernten. So ein Garten ist schon was richtig Tolles!
Cream Cheese Muffins mit Johannisbeeren
Und was fängt man nun mit so vielen Johannisbeeren an? Ja ganz klar, es gibt Muffins! Einfach und so lecker! Ich habe mich für Frischkäse Muffins entschieden. Zum einen, weil der Frischkäse weg musste und zum anderen finde ich, das Früchte und Frischkäse kombiniert in einem Muffin gut zusammen passen. Abgerundet habe ich das Ganze noch mit ein wenig weißer Schokolade, aber auch nicht zwingend notwendig. 

Für die Cream Cheese Muffins mit Johannisbeeren braucht ihr:

2 Eier, 100g Zucker, 120g Frischkäse, 40g weiche Butter, 220g Mehl, eine Prise Salz, 1/2 Päck. Backpulver, etwas Vanilleextrakt (oder etwas Vanillezucker), 180g Johannisbeeren, evtl. 25g weiße Schokolade für die Deko
Cream Cheese Muffins mit Johannisbeeren
(1) Frischkäse mit Eier, Zucker, weicher Butter und dem Vanilleextrakt cremig rühren.
(2) Mehl mit einer Prise Salz und Backpulver mischen und unter die Frischkäsemasse mischen.
(3) Ein paar der Johannisbeeren zur Seite legen und die restlichen zum Teig geben. Vorsichtig umrühren, sodass die Beeren nicht platzen.
(4) Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und ca. 1 El vom Teig in die Mulden geben. Zurück gelegte Beeren oben drauf verteilen und bei 180° C für 40 min in den vorgeheizten Ofen geben.
(5) Nach dem Backen nach Bedarf die Muffins mit etwas geschmolzender weißen Schokolade beträufeln. 
Cream Cheese Muffins mit Johannisbeeren
Lecker schmecken die Muffins auch, wenn man die Hälfte der Johannisbeeren durch Blaubeeren ersetzt. Oder ihr probiert es mal mit Himbeeren und Brombeeren, da kann ich auch schon kaum abwarten, bis diese reif sind! Genießt die warmen Tage

Grilled Cheese Sandwichs mit Grillgemüse

Grilled Cheese Sandwichs mit Grillgemüse
{Dieser Beitrag enthält Werbung} Nun ist tatsächlich die heiße Zeit eingetroffen und man möchte am liebsten gar nicht in der Küche stehen. Eine gemütliche Radtour zum Fluss und ein anschließendes Picknick sind da schon eher willkommen. So haben es auch meine Freundin und ich vergangene Woche gemacht. Nur war die Radtour doch eine kleine Autoreise (viel Gepäck und so) und ich stand zuvor trotzdem noch in der Küche. Bei einem Picknick gehören ja schließlich auch ein paar leckere Sachen dazu.
Grilled Cheese Sandwichs mit Grillgemüse
Ganz gelegen kam mir dann auch die Degustabox*, welche diesen Monat lauter Leckereien für ein Picknick parat hatte. So hatten wir mediterrane Brot-Snacks von Snatt’s und leckere Salami-Sticks (Kabanos K’s) von Houdek zum Snacken dabei. Die Salami-Sticks hatte ich schon zuvor mal probiert und diese leckere Pizzaschnecke [klick] damit gebacken. Würde sich zum Picknick bestimmt auch gut machen. Außerdem gab es noch Eier-to-go von Toni’s Freilandeier, mit einem kleinen Päckchen Salz. Das Highlight waren dann meine Grilled Cheese Sandwichs mit mediterran gegrilltem Gemüse und dem Dickelsandwich von Golden Toast.
Degustabox | Picknickbox | Maibox
Neben viel frischem Obst und sogar einer Wassermelone (ja genau deswegen auch das Auto) gabe s noch Apfelchips von funny-frisch. Ja genau Apfelchips. Knackig und süß und lecker! Wir beide waren ganz begeistert von unserem Picknick. Der nächste Termin steht auch schon fest. Diesmal muss ich mir jedoch selbst ein paar Sachen einfallen lassen ;) Nun aber zu den super käsigen Grilled Cheese Sandwichs mit leckerem Grillgemüse. Für 8 Stück (ca. 3-4 Personen) braucht ihr:

16 Sandwich Scheiben (z.B. von Golden Toast), 150g Zucchini, ½ rote Paprika, 3 Champignons, etwas Olivenöl, 8 Scheiben Cheddar Käsescheiben, 150g geriebenen Emmentaler, 100g geriebenen Mozzarella, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Knoblauchpulver, Majoran, ein paar frische Basilikumblätter, etwas Butter zum Bestreichen, nach Bedarf etwas Petersilie und Parmesan
Grilled Cheese Sandwichs mit Grillgemüse
(1) Zucchini in dicke Scheiben schneiden und in Öl anbraten und mit Papikapulver, Majoran und Salz würzen. Champignons in ebenfalls in Scheiben schneiden, anbraten und mit Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver würzen. Paprika in Streifen schneiden und ebenfalls anbraten. Anschließend mit etwas Salz würzen.

(2) Nun die Toastscheiben mit jeweils einer Scheibe Cheddar belegen, gebratenes Gemüse flach darauf verteilen. Anschließend geriebenen Emmentaler und Mozzarella darüber streuen. Zum Schluss etwas frisch gemahlenen Pfeffer und ein paar Basilikumblätter auf den Käse geben.

(3) Mit einer zweiten Toastscheibe belegen und das Sandwich etwas flacher drücken. Die Außenseiten mit etwas Butter bestreichen und in einer Pfanne langsam anbraten lassen. Sobald das Sandwich goldbraun ist und der Käse geschmolzen aus der Pfanne nehmen. Nach Bedarf mit etwas Petersilie und frisch geriebenen Parmesan bestreuen.
Grilled Cheese Sandwichs mit Grillgemüse
Was für ein käsiger Genuss! Und keine Sorge, auch wenn sie beim Picknick nicht mehr sehr heiß waren, war das Cheese Sandwich trotzdem klasse. Falls ihr beim Grillen zufällig auch einen Einweggrill dabei habt, könnt ihr die Sandwichs darauf kurz erwärmen. Oder auch einfach gleich unterwegs grillen und die passenden Zutaten mitnehmen. Ich freue mich auf jeden Fall schon aufs nächste Picknick, vielleicht auch mit einer neuen Grilled Cheese Sandwich Variante. Wie wäre es mit noch ein wenig Feta und Oliven darauf? Oder für mehr Cremigkeit Avocado? Oder vielleicht etwas süßer mit Feigen, etwas Honig und Camembert? Also man sieht gleich, dass dabei keine Grenzen gesetzt sind ;)
Grilled Cheese Sandwichs mit Grillgemüse
Vielleicht kommt schon bald das nächste Sandwich Rezept, da ich momentan total im Sandwich Fieber bin. Eine Sandwich Blogparade wäre auch ziemlich genial! Mein letztes Sandwich war übrigens das Green Veggie Sandwich [klick]. Vielleicht ja auch was für dich? Was nehmt ihr eigentlich am liebsten zum Picknicken mit? Auch ein geheimer Sandwich-Fan?
Grilled Cheese Sandwichs mit Grillgemüse
*Die Degustabox bekomme ich monatlich kostenfrei zum Testen und Berichten zur Verfügung gestellt. Meine kleine persönliche Challenge ist etwas Schönes damit zuzubereiten. Meine Meinung bleibt meine eigene und wird dadurch nicht beeinflusst! ;)