RE•CREATE Cheesecake Muffins

Cheesecake Cupcakes | Blogevent RE•CREATE
Erst vor ein paar Tagen wurde ich wieder gefragt wie alt ich den bin. Mittlerweile muss ich jedes Mal kurz überlegen bevor ich antworten kann, nicht das ich mich dann 5mal versprechen muss :) Irgendwie ist die Zeit für mich mit 20 oder 21 Jahren stehen geblieben und wenn ich so überlege, kann ich es nicht wirklich glauben, dass ich dieses Jahr 26 werde (und somit immer näher zur 30 rücke). Veränderungen sind zwar einige passiert, aber im ersten Moment fallen diese eigentlich nicht auf. Auf dem Blog hingegen, kann man Veränderungen deutlich sehen, wenn man ein paar Jahre zurückklickt.
Cheesecake Cupcakes | Blogevent RE•CREATE
Wenn ich zurück blicke, habe ich damals meinen Blog gestartet um mich der Welt mitzuteilen. Es ging nicht ums Kochen oder Backen. Es ging eher um meine Leidenschaft für das Fotografieren und meine eigene kleine Welt. Da ich aber immer schon Interesse am Kochen hatte und ich zufällig auf ein paar tolle Foodblogs gestoßen bin, war mein Interesse geweckt und ich versank immer öfter in der Welt rund um Essen & Co. Eines Tages bin ich dann auf die „Ich backs mir“- Aktion von tastesheriff aufmerksam geworden. Das Backen zu unterschiedlichen Themen hat mich sofort angesprochen und auch das „Gemeinsam backen“ fand ich toll. Und so wurde mein Blog mit immer mehr und mehr Rezepten gefüttert, sodass ich heute sagen kann: Bei meinem Blog geht es um die leckerste Sache der Welt, Kochen & Backen & Essen! :)
Cheesecake Cupcakes | Blogevent RE•CREATE
Ein wenig in die Vergangenheit zu reisen und alte Rezepte zu durchstöbern ist dabei ganz witzig, vor allem wenn ich die alten Fotos sehe. Hier sind natürlich Veränderungen sofort zu sehen und das möchte ich heute festhalten. Denn für den dritten Blog-Geburtstag hat sich Marc von bake to the roots ein tolle Aktion überlegt! Und so heißt es beim Blogevent RE•CREATE eins seiner eigenen ersten Rezepte zuschnappen und es nochmal machen!
RE•CREATE BloggerEvent | Bake to the roots
Dafür habe ich mich tatsächlich für das erste Rezept auf meinem Blog entschieden (welches auch fast genau 3 Jahre her ist) und zwar diese Käseküchlein Muffins. Die Fotos finde ich wirklich grausig, aber ich denke (fast) jeder hat da ein paar alte Rezepte, die er heute anders ablichtet hätte ;) Und so bin auch ich der Meinung, dass man seine alten Blogposts nicht verstecken braucht und ruhig zu seinen Anfängen stehen kann. Für die neuen Käseküchlein Muffins oder heute lieber Cheesecake Muffins braucht ihr:

Für den Teigboden: 100g Mehl, 50g weiche Butter, 25g Zucker, 1 Eigelb, 1 Päck. Vanillezucker, 1 Tl Zitronenabrieb
Für die Käsekuchenfüllung: 250g Quark, 200g Schmand, 90g Zucker, 1 Päck. Vanillezucker, 1 Ei, 1/2 Päck. Vanillepudding Pulver, 50ml Milch, 50ml Öl
Cheesecake Cupcakes | Blogevent RE•CREATE
(1) Aus den Zutaten für den Boden einen glatten Teig kneten und für 30min kühl stellen.
(2) Währenddessen Quark mit Schmand, Zucker, Ei, Milch, Öl und Vanillepudding-Pulver zu einer flüssigen Masse zusammen rühren.
(3) Eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen. Den Teig in 12 gleich große Kugeln aufteilen und je eine Kugel in die Förmchen flach drücken.
(4) Die flüssige Quarkmasse ebenfalls in die Förmchen geben und bei 200°C für ca. 30min backen. Die Mini Cheesecakes nach dem Backen abkühlen lassen und aus der Form nehmen.
Tipp: Die Quarkmasse kann man auch aufteilen und eine Hälfte mit etwas Kakaopulver oder Fruchtpulver (ca. 1 EL) anfärben. Die beiden Quarkmassen abwechseln in die Form füllen, um ein Zebramuster oder ein paar Marmorkuchenflecken zu bekommen.
Cheesecake Cupcakes | Blogevent RE•CREATE
Heute bin ich zwar immer noch nicht 100%-ig mit meinen Fotos zufrieden. Aber wenn ich sehe, dass ich bereits einiges verändern konnte, bin ich schon ein wenig stolz darauf :) und freue mich schon auf die Veränderung in der Zukunft!
Cheesecake Cupcakes | Blogevent RE•CREATE

Kommentare

  1. ALS erstens schauuuun de OBERLECKER AUS,,,,
    de werd i sicha mal machen,,,,

    i muas ah immer grinsen wenn i de BUIDLN vom ANFANG seh,,,
    is scho toll wia man sich weiter entwickelt..gelle

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Sind auch sehr lecker und fast mit einem Haps im Mund, was sie schon fast ein wenig gefährlich macht :D
      So eine Entwicklung ist auf jeden Fall toll zu sehen und lässt mich auch immer grinsen :)
      Liebe Grüße, Anastasia

      Löschen

Vielen lieben Dank für jeden einzelnen Kommentar ♡♡
Ich antworte hier oder direkt bei euch ;)