[Ich backs mir] - Osterkranz mit Aprikosen für's Brunch

Osterkranz mit Aprikosen
Hätte man keinen Kalender, dann wüsste man spätestens jetzt, dass Ostern vor der Tür steht! Denn gerade jetzt sprudelt es nur so von osterlichen Rezepten und DIY's rund um das Fest, bei dem es an Kränzen, Zöpfen oder Eiern nicht fehlen darf. Auch ich schlüpfe noch einmal in die Küche, bereite ein Osterrezept vor und überbringe euch hiermit einen Osterkranz mit Aprikosen! Yay! Frisch aus dem Ofen besonders gut :)
Osterkranz mit Aprikosen
Mir persönlich gefällt an Ostern das Färben und Verzieren von Eiern, das Backen und Kochen im Oster- bzw. Frühlingslook, wie zum Beispiel dem Blümchen Pie vom letzten Blogpost, auf jeden Fall die Familienbesuche, super viele Leckereien und natürlich das gemeinsame Frühstücken & Brunchen! Jaa.. Brunchen, mag ich nicht nur zur Osterzeit, sondern auch so unglaublich gerne. Ich meine, Frühstück und Mittag werden kombiniert und es entstehen lauter tolle Gerichte, wer sagt da denn nein? :)
Osterkranz mit Aprikosen
Auch für Sonntag steht ein Brunch aus, auf welches ich mich sehr freue! Nur fehlen mir dafür komplett die Ideen.. glücklicherweise ist das Thema bei der Blogaktion "Ich backs mir" von tastesheriff für diesen Monat Familienbrunch!
Was für ein Glück für mich und ich hoffe, dass ich sogleich ein paar Inspirationen finden kann. Bei den vielen Rezepten, die zusammenkommen, mache ich mir aber keine Sorgen! ;)
Nun geht's aber zurück zum Osterkranz und damit zu meinem Beitrag für die Ostertafel zum Familienbrunch.
Für den Osterkranz mit Aprikosen braucht ihr:

200ml Milch, 80g Butter, 90g Zucker, eine Prise salz, 500g Mehl, 1 Ei, 1 Würfel Hefe
200g Nüsse, 200g getrocknete Aprikosen, 5 El Zucker, 100g Butter, Abrieb einer Zitrone
Osterkranz mit Aprikosen
(1) Milch mit Zucker und Butter erwärmen, sodass der Zucker sich auflöst und die Butter geschmolzen ist.
(2) Die Milchmischung in eine Schüssel geben und die Hefe in die noch warme Mischung bröseln, ca. 100g Mehl dazu geben und an einem warmen Ort etwas gehen lassen.
(3) Anschließend restliches Mehl, Salz und das Ei hinzugeben und zu einem Teig verarbeiten.
(4) Sobald sich alle Zutaten vermischt haben, eine Kugel formen, abdecken und für ca. 1h an einen warmen Ort stellen.
Osterkranz mit Aprikosen
(5) Währenddessen die Füllung vorbereiten. Dafür die Aprikosen in kleine Würfel schneiden und die Nüsse hacken. Hier könnt ihr jede Art von Nuss nehmen die ihr gerade daheim habt. Ich benutze ganz gerne Nussmischungen, welche Bananen- und Kokoschips enthalten.
(6) Gehackte Nüsse und Aprikosen mit Zitronenabrieb und Zucker mischen und mit flüssiger Butter vermengen.
(7) Sobald sich der Teig sichtbar vergrößert hat kann er weiter verarbeitet werden. Dafür den Teig in zwei Teile teilen (für mehr als zwei Kränze auch in mehrere Teile teilen).
Osterkranz mit Aprikosen
(8) Nun den Teig möglichst dünn ausrollen, die Nuss-Aprikosen-Mischung auf dem Teig verteilen und wie eine Schnecke aufrollen.
(9) Die Teigrolle nun in der Mitte senkrecht aufschneiden, sodass auch die Füllung entgegen kommt und die nun entstandenen Stänge miteinander verdrehen. Das Ganze zu einem Kranz formen.
(10) Den Kranz im vorgeheizten Backofen für 40 min bei 200° backen, dabei nach 20 min mit einer Alufolie abdecken, sonst wird er zu dunkel oder die Aprikosenstücke verbrennen.
(11) Nach der Backzeit habe ich meinen Kranz noch mit flüssiger Aprikosenmarmelade bestrichen. Dafür Aprikosenmarmelade ohne Stücke kurz mit ganz wenig Wasser erwärmen und sogleich den Kranz damit bestreichen.
Osterkranz mit Aprikosen
Mit der Füllung kann man natürlich super kreativ sein, wie wäre es mit Cranberries anstatt Aprikosen, oder einer Kokos-Kirsch-Mischung? Da sind einem wirklich keine Grenzen gesetzt. Für letztes Ostern hatte ich einen Kranz mit Bananenchips und Cashewkernen, passt auch sehr gut!

Was sind eure Ideen fürs Osterbrunchen oder generell zum Brunchen? Bitte in die Kommentare, bin nämlich immer auf der Suche nach einem guten Brunchrezept ;)
ichbacksmir

1 Kommentar

  1. Mh dein Osterkranz sieht super lecker aus!
    Toll, dass du mit deinem Rezept dabei bist!
    Liebste Grüße, Claretti

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für jeden einzelnen Kommentar ♡♡
Ich antworte hier oder direkt bei euch ;)