[Ich backs mir] - Zitrusfrüchte

Es geht in die vierte Runde "Ich backs mir" von tastesheriff :)
Nochmal kurz zur Aktion:
Zum Anfang eines jeden Monats wird das Monatsthema bekannt gegeben. Ab da dürfen wird dann suchen, machen, backen.
Und am 26. veröffentlicht dann Claretti ihre Version auf ihrem Blog und auch wir dürfen fleißig schreiben, bloggen und verlinken ;)
Und dann hat man lauter tolle und verschiedene Rezepte auf einen Blick ;)
Das Thema für diesen Monat ist:
ZITRUSFRÜCHTE!
 
Dazu braucht ihr:
✗ 200g Zucker
✗ 1 Päckchen Vanillzucker
✗ Saft & Schale einer Zitrone
✗ 40g Kokosraspeln
✗ 300g Mehl
✗ 1 Päckchen Backpulver
✗ 150ml Mineralwasser
✗ 100ml Öl
✗ 100ml Sojamilch (kann auch normale Milch sein, wenn man es nicht vegan möchte ^^)
✗etwas Zitronensaft und Puderzucker für die Glasur
Zubereitung:
① Zucker mit Vanillzucker, Zitronenschale und Kokosraspeln vermischen und dann Zitronensaft hinzugeben.
② Mehl mit Backpulver vermischen und zur Zitronen-Kokos-Zucker Masse geben und umrühren.
③ Anschließend gibt man das Mineralwasser und die Sojamilch hinzu und verrührt wieder alles.
④ Zum Schluss noch das Öl hineingeben und wieder alles kräftig verrühren, damit eine schöne Masse entsteht. 
⑤ Nun wird der Teig in die gefettete Form gegeben (ich fette wie immer mit Palmin)
und für ca. eine Stunde bei 180° Umluft in den Backofen gestellt. Wenn man kleinere Förmchen verwendet,
hat bei mir, eine halbe Stunde gereicht. Einfach den Holzspieß-Teigdranklebe-Test machen ;)
⑥ Nach dem Backen, kann man für mehr Zitronengeschmack sorgen. Dafür etwas Puderzucker mit Zitronensaft verrührt, mit einem Holzspieß ein paar Löcher machen und die Glasur drübergepinselt.
Durch die Löcher, zieht noch zusätzlich Zitronensaft in den Kuchen. Tadaa~ es wird zitoniger!
Jetzt kann noch nach belieben dekoriert werden.
Eine Glasur aus weißer Schokolade kann ich mir auch gut vorstellen.
Ihr wollt noch mehr zitronige Rezepte?
Nichts leichter als das ;) Schaut einfach >hier< vorbei!

Kommentare

  1. Liebe maackii,
    oh fein, fein...
    Wunderschöne Bilder und absolut wundervolle Küchlein....
    Ein tolles Rezept!
    Lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Maackii,
    sosososo lecker sehen die aus!
    Bin doch verrückt nach Gugl Rezepten!
    Wird gleich abgespeichert!
    Sehen echt super aus und sind toll fotografiert!
    Danke fuers Rezept,
    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. die gugl sehen sooo lecker aus *_* alleine die bilder laden ja zum schlemmen mit ein :)

    und 1000 dank für deine osterpost :D sie kam gestern bei mir an :D

    lg, Kami-chan

    AntwortenLöschen
  4. Hehe du hast mich auch auf "Ich backs mir" gebracht XD Welche Gugl-Formen verwendest du?
    Jaaa von Grünkohl hab ich auch schon gehört! Wird ja auch viel für grüne Smoothies verwendet. XD

    AntwortenLöschen
  5. Die Gugl sehen richtig schön saftig aus, so wie ichs mag :-)

    AntwortenLöschen
  6. Hi! :)
    Die Gugl sehen richtig schön lecker aus!!!!
    Liebe Grüße Conny,
    http://www.wundersuess.at

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für jeden einzelnen Kommentar ♡♡
Ich antworte hier oder direkt bei euch ;)